phindie.de

Suche

Joomla.org und das neue Community-Portal

Joomla! Community PortalNachdem bekannt wurde, dass die Joomla!-Komponente JomSocial ab Version 1.8 von der derzeitigen Lizenz zur GPL wechselt, wurde unter der URL people.joomla.org ein soziales Netzwerk mit eben dieser Komponente in Betrieb genommen.

Mal abgesehen vom Sinn eines solchen Projekts, denke ich mal, dass aufgrund der Sprachvielfalt das Ganze sehr unübersichtlich wird. Aber mal davon abgesehen, finde ich es schon sehr seltsam, dass man erst alle Erweiterungen aus dem Joomla! Extensionsverzeichnis (JED) entfernt, die nicht unter einer GPL lizensiert sind.

Doch wenn man anschliessend, nachdem man angedroht hat alle Entwickler zu belangen die ihre Werke nicht unter einer GPL stellen wenn deren Erweiterungen nicht die Joomla!-API nutzen, hingeht und eine Komponente nutzt, welche die API von Joomla! nutzt, jedoch nicht unter einer GPL lizensiert ist. Wie bereits erwähnt, wird JomSocial erst ab Version 1.8 unter der GPL lizensiert werden und bis dahin steht diese Komponente unter einer nicht GPL Lizenz.

Was mich noch verwundert und mich ein bisschen verärgert ist die Tatsache, dass man einen Addlink von der neuen Community-Seite auf JomSocial in der Form von http://www.jomsocial.com/?link=people gesetzt hat. Die zusammensetzung dieses Links und der Tatsache das nach dem Anklicken entsprechende Cookies auf der Seite von JomSocial generiert werden, die Rückschlüsse auf die Herkunft des Besuchers und den Linkeigentümer (Joomla.org) zu lassen, lässt folgende Spekulationenn zu, die nicht den Tatsachen entsprechen müssen jedoch naheliegend sind.

JomSocial bleibt bis zur Version 1.8 kostenpflichtig und somit verdient das CoreTeam rund um Joomla! am Weiterverkauf über diesen Link mit, wohl wissend, dass es ja bald kostenfrei unter der GPL zur Verfügung steht. Bis zur Version kann es ja noch etwas dauern, da JomSocial derzeitig die Versionsnr. 1.6.290 trägt.

Ich denke mal, dass diejenigen die noch nicht mitbekommen haben, dass JomSocial zukünftig kostenlos unter der GPL zur Verfügung steht und sich die noch kostenpflichtige Version im Shop über diesen Addlink bestellen, sehr verärgert reagieren werden. Es ist für mich auch ein Rätsel, warum im Shop nicht auf diesen Umstand hingewiesen wird.

Bedenkt man den Bekanntheitsgrad von Joomla.org und die Anzahl der Besucher dort, kann man evtl. fälschlicherweise annehmen, dass man wohl noch schnell Umsätze generieren möche und an denen, durch den Addlink, auch das CoreTeam von Joomla! und somit auch die OSM mitverdient.

Sollte dem wirklich so sein, so halte ich das für eine fette und unverschämte Abzocke, die dem Ruf von Joomla! und der Community sicher nicht förderlich sein wird.

Zudem ist es unfair alle kommerziellen Erweiterungen, die nicht unter der GPL stehen, aus dem JED ( Joomla Extension Directory) zu entfernen und dann selber eine „noch“ kommerzielle Erweiterung zu nutzen, die noch nicht mal GPL lizensiert ist, inkl. einen AddLink zum Shop des Entwicklers. Das schlägt dem Fass echt den Boden aus.

Ich hoffe sehr stark, das die Community da Druck ausübt und man auf Joomla.org nachbessert.

Weitere Links zum Thema:
JoomlaClub.ch – Dort wird schon bereits heiss diskutiert
Joomla! Downloads – Joomla.org startet eigenes Community-Portal

 
Von am 14.05.2010 | Aktualisiert am 10.05.2017
Permalink: http://www.phindie.de/?p=509
Kategorien: Allgemeines
Schlagwörter: , , , , ,

4 Kommentare

  1. avatar

    [Editiert und gelöscht vom Admin]

    Hallo CirTap!

    Anonyme Kommentare, wo zudem eine Trashmailadresse angegeben wird, werden von uns gelöscht. Wir als Betreiber haften auch für Kommentare und daher gilt bei uns die Regel: Keine Anonymen Kommentare. Wer was zu sagen hat, soll so viel Eier in der Hose haben und Kommentare mit der Angabe der echten Mailadresse einreichen.

    Grüße
    Heiko

    Kommentar von CirTap — 26.05.2010 @ 13:22

  2. avatar

    oh, ‚tschuldigung, Heiko. Ich wollte dich nicht in rechtliche Schwierigkeiten bringen…
    Diesmal bekommst du eine „echte“ Mailadresse, eine, die ich auch alle paar Wochen mal überfliege. Ansonsten findest du mich u.a. auf joomlaportal.de, im Forum von joomla.org oder joomlacode.org unter dem gleichen Nickname.
    Da du meinen 1. Kommentar ja nunmal wegzensiert hast, versuch ich ihn sinngemäß zu rekapitulieren…
    Was die Sinnhaftigkeit des neuen „Portal“ angeht stimme ich dir voll und ganz zu und vermutlich lief dort irgendein „Deal“ der zum Einsatz von JomSocial geführt hat.
    Die neue Website wird ein weiteres Sammelbecken in dem man bald — und nicht nur wg. der Sprachdifferenzen — keinen Überblick mehr haben wird, sodass unterm Strich nur eine aufgeblähte Marketing-Demo für Joomla und JomSocial übrigbleibt.
    Was die verwendete Version von „Community“ angeht, hättest du aber etwas besser recherchieren sollen. Dort wird zurzeit Version 1.7.19 verwendet, die sehr wohl unter der GPL steht – dem Gewissen von OSM ist also Genüge getan. Nachzuprüfen ist das, indem man sich mal die XML-Datei der Komponente anschaut… Jeder J-Admin sollte wissen, wie der URL dazu wohl lauten könnte.
    Wahrscheinlich (so der „Deal“) wird die Komponente hier einem Härtetest unterzogen, um dann mit Paukenschlag eine 1.8 rauszubringen, nicht ohne einem selbstlos-stolzen Hinweis beider Parteien, dass sie ja „auch“ für das neue und ach so supererfolgreiche, riesige Community-Portal genutzt wird.

    Gruß,
    CirTap

    Kommentar von CirTap — 30.05.2010 @ 13:47

  3. avatar

    Hallo CirTap!

    Ich möchte dich darauf hinweisen das, laut den Entwicklern, JomSocial erst ab der Version 1.8 unter der GPL stehen wird. Das man dort jetzt eine „GPL-Version“ hat, könnte am Gewissen der OSM liegen. Ansonsten hätte man JomSocial vieleicht dort nicht eingesetzt. Will man wirklich diese Version testen, macht man dies am besten mit einer öffentlichen Betaversion. Wenn man weiss das es bald eine GPL gibt, wieso dann dieser Link? Niegends ein Hinweis zu sehen. Zudem wird ja JomSocial nicht neu Programmiert und eine neu eingestezet Lizenz braucht man nicht zu testen ;-)

    Das alles hat einen fiesen Beigeschmack wie ich finde.

    Kommentar von Heiko — 30.05.2010 @ 22:36

  4. avatar

    hmm.. Marketing? Kohle? :-) oder schlicht: große Zahlen die den Erfolg „beweisen“. Große Zahlen machen sich ja immer gut.
    Würde man jetzt eine GPL-Version zum Testen rausbringen könnte ja der Verkauf der 1.6 darunter leiden und für einen technischen Test genügt ja so eine Mammuth-Installation. Es sind sicher genug fähige Devs daran beteiligt.
    Der Sprung von 1.6 zu 1.8, als die offiziellen Versionen, ist ja auch irgendwie bemerkenswert, oder?
    Der Beigeschmack bleibt, da hast du recht. Vielleicht sollte man dem Heiligenschein, den sich das J-Projekt aufgesetzt hat, aber auch einfach nicht allzu viel Bedeutung zumessen.

    Viel Spaß,
    CirTap

    Kommentar von CirTap — 01.06.2010 @ 09:08

 © phindie.de - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski