phindie.de
Twitter FaceBook RSS Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

  • Desire

Das HTC Desire rooten

HTC DesireViele Android Besitzer sitzen in den heutigen Tagen in der Zwickmühle. Belassen sie Android 2.2 auf ihrem Smartphone, dann bleiben die bekannten Sicherheitslücken und fehlen die neunen Features von 2.3. Mit dem Rooten eures Smartphones verliert ihr eure Garantie. Das Rooten geschieht auf eigenes Risiko!

Auch ich steckte in diesem Dilemma, allerdings haben für mich Schlussendlich die Vorteile überwogen. Ich beseitze ein HTC Desire, dem direkten Bruder zum Nexus One. Mein Problem war ständiger voller Telefonspeicher und eine Akkulaufzeit jenseits von Gut und Böse. Also ging ich das Risiko ein und hab Android 2.3.5 installiert. In dem Artikel möcht ich euch Zeugen wie ich das Erlebt habe und wie es nun läuft.

Für die ganze Prozedur hab ich meinen DELL Laptop mit Fedora 15 verwendet. Jedes andere Linux oder Windows oder Mac funktioniert allerdings auch! Ohne Linux muss man allerdings zu Teil noch Zusatzsoftware installieren, damit es funktioniert. Einige Webseiten raten der Einfachheithalber zu einer Linux Live-CD, was nach meiner Ansicht keine Arbeitsersparnis gegenüber dem Installieren von Software ist.

Artikel „Das HTC Desire rooten“ weiterlesen…

Alltags-Testbericht HTC Desire

HTC DesireAls Erstes möchte ich sagen, dass dies kein technischer Testbericht ist. Ich habe das HTC Desire in meinem Alltag getestet. Wer einen technischen Testvergleich erwartet, wird hier enttäuscht, denn dafür gibt es andere Blogs, die sich mit den technischen Details beschäftigen. Mein Augenmerk lag auf der Alltagstauglichkeit.

Schon das Auspacken des HTC Desire macht Freude, denn die schön designte Verpackung ist sehr gelungen. Hat man das Desire aus seiner Verpackung befreit und seine SIM-Karte eingelegt und den Akku aufgeladen, kann es mit dem Einrichten losgehen.

Nach den ersten Start des Desire wird der Einrichtungsassistent gestartet und hilft dem neuen Besitzer sein Smartphone einzurichten und besser kennenzulernen. Nachdem man Android mit den Zugangsdaten seines Google-Kontos gefüttert hat, werden Mailkonto, der Kalender und das Adressbuch synchronisiert und sind anschliessend auf dem Desire verfügbar. Auf der bereits eingesetzten 4 GB Speicherkarte befindet sich zudem die HTC-Sync-Software für PC-Systeme (Windowsrechner), so dass ein Download der Software aus dem Internet nicht notwendig ist.

Mein Sommer mit dem Desire nach Èclair und Froyo

HTC-Desire

Quellangabe am Seitenende

Im Frühling entschloss ich mich dazu mich von meinem iPhone zu trennen. Ich dachte: Manchmal müsse man eben getrennte Wege gehen, wenn’s am Schönsten ist. Klar, wir hatten unsere Probleme. Mir ging der rosa Riese mächtig auf den Keks. Aber mein iPhone hatte es mir von Beginn an gesagt: Mich gibt es nur mit dem Riesen, akzeptiere es, oder lass es bleiben. Ich akzeptierte. Doch Menschen sind sehr wankelmütig. Heute ist ihre Meinung so, morgen wieder ganz anders. Wir hatten Streit. Ich warf dem armen Ding vor mich zu zensieren, ja sogar zu kontrollieren. Irgendwie stimmte es auch… Aber warum bin ich jetzt wehmütig? Will ich zurück? Ich hatte gute Gründe die Beziehung zu beenden. Ich sah mich eingedrängt in einer Ecke – ich wollte verdammt noch mal frei sein! Was ist geschehen?

Natürlich ist eine Affäre sehr reizvoll. Und der Androide hatte klare Vorzüge zu bieten. Sex, Drug & Rock’n Roll! Die Anarchie im Market war berauschend. Wünsche wurden erfüllt, Begierden geweckt. Ich war frei – und stoned. Moment…. ich muss mal eben den Akku laden, der Halbe Tag ist nämlich schon rum. Aber egal! Ich hatte Multitasking! Welches Programm ich gerade geöffnet habe? Ich schau mal eben… Menü → Einstellungen → Anwendungen → Anwendungen verwalten ← zurück → ausgeführte Dienste. Bin ich hier richtig? Ich glaube schon. Twitter läuft und Facebook und und und. Egal, solange ich eine Stromquelle in der Nähe habe, darf das ruhig so sein. Doch, was ist, wenn ich unterwegs sein sollte? Ist ja immerhin ein smartes Mobiltelefon.

„Mein Sommer mit dem Desire…“ weiterlesen…

 © phindie.de - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top