Home!

Suche

Schrödinger programmiert Java: Das etwas andere Fachbuch

978-3-8362-1740-8Dieses Buch ist anders. Anders als man es von Fachbüchern gewöhnt ist. Es ist bunt, schrill und ein völlig anders Konzept. Wo andere Fachbücher den Leser mit Schwarz auf Weiß eingestreuten Grafiken und Listing-Schnipseln ins Koma fallen lassen, präsentiert Galileo einen wilden Mix aus Cartoons, Farben und Schriftarten. Auch der Schreibstil des Autos sorgen für ein völlig anderes Lern- und Leseerlebnis!

Auf den ersten Seiten gibt es neben der Installation von Java auch einen gründlichen Einsteig in die Materie. Der Autor vermittelt sein Wissen mit einem lockeren Gesprächston, ohne dabei künstlich rüberzukommen.

An dieser Stelle will ich einen Freund zitieren: „Ein Buch, das Sie so sehr begeistern wird, dass Sie es eigentlich gar nicht wieder weglegen wollen. Es verschlingen wollen. Kleine, niedliche Taschenbücher mit ihm zeugen wollen.“

Den Rest des Beitrags lesen …

 

„Java 7 – Mehr als eine Insel“ als kostenloses Openbook.

978-3-8362-1507-7Galileo Computing teilte uns heute mit, dass es neben dem Standardwerk der Java-Programmierung „Java ist auch eine Insel“ auch den zweiten Band von Christian Ullenboom „Java 7 – Mehr als eine Insel“ als kostenloses Openbook angeboten wird.

Hierzu heisst es in der Mitteilung über das Buch:

Dieses Buch beschäftigt sich nicht mit den Grundlagen der Java-Programmierung, sondern unterstützt erfahrene Java-Programmierer bei der täglichen Arbeit mit den Java SE-Bibliotheken. Am Beispiel konkreter Java-Projekte zeigt Christian Ullenboom, was man wissen muss über Swing, Netzwerk-Annotationen, Logging und Monitoring, Java Native Interface (JNI) und vieles mehr. Das Buch ist eine wertvolle Java-Wissensquelle.

Die <openbooks> von Galileo sind praktische HTML-Versionen vollständiger Titel aus ihren aktuellen Programm.

Sie können die Bücher online lesen oder herunterladen, um bequem offline damit zu arbeiten. Die <openbooks> von Galileo sind eine prima Ergänzung zum gedruckten Buch!

Titel: Java 7 – Mehr als eine Insel
Autor/in: Christian Ullenboom
Verlag: Galileo Computing
ISBN: 978-3-8362-1507-7
Preis: 49,90 €

Erhältlich bei: Amazon und Galileo Computing und als kostenloses OpenBook

 

Jetzt lerne ich Android

978-3-8272-4715-5Das Buch „Jetzt lerne ich Android“ von Markt+Technik führt in die Thematik der Programmierung für die Android ein. Da ich persönlich nicht so viel programmiere, fand ich das Buch recht interessant. Allerdings wird auf den ersten Seiten klar, dass man schon relativ fundierte Java-Kenntnisse benötigen würde. Allerdings wird man nicht einfach allein auf weiter Flur gelassen, auf der beiliegenden CD ein Java-Tutorium beiliegt. Dieses ist leicht verständlich und kann neben dem Lesen des Buches durchgearbeitet werden.
Im Verlauf des Buches werden die Grundlagen für die Entwicklung beschrieben. Es geht über die Installation und Einrichtung der Entwicklungsumgebung Eclipse, die erste „App“ (Hallo Welt lässt grüßen), über das grundlegende Konzept der Code-Struktur bis hin zur Ressourcenverwaltung, und der Layout-Gestaltung. Dabei wird man als Einsteiger schön an die Hand genommen und an die Themen herangeführt. Am Rand der Seiten sind – typisch für solche Bücher – Platz für weiterführende Informationen und Tipps, die einem so manches „Aha“-Erlebnis bescheren.
Nachdem man die ersten Kapitel hinter sich gelassen hat, nutzt man seine gewonnenen Kenntnisse, um eine kleine Quiz-App zu schreiben. Die ersten Früchte der Arbeit – sowas finde ich immer sehr gut, damit man sieht, wozu die ganzen vorhergehenden Informationen Nutze sind. Im weiteren Verlauf des Buches werden weitere Aspekte behandelt, die Smartphones zu dem machen, was sie sind: Multimediale Alleskönner. So wird die Nutzung der verschiedenen Sensoren (GPS, Lagesensor, Beschleunigungssensor, etc.) genauso vorgestellt und beschrieben wie die Nutzung von Audioressourcen.

Den Rest des Beitrags lesen …

 

Java und XML

978-3-8362-1308-0Das Buch „Java und XML“ führt relativ schnell in die Thematik ein. Die Autoren gehen nach einer kurzen Einleitung direkt auf den Konzept von XML, den Aufbau von XML-Dokumenten sowie dessen Bestandteile ein.
Danach werden dann die verschiedenen APIs für die Verarbeitung von XML vorgestellt: Die streambasierten SAX (Simple API for XML) und StAX (Streaming API for XML) sowie die modellbasierte DOM (Document Object Model) und XML-Binding mittels JAXB (Java Architecture for XML Binding). Dabei werden zunächst die Unterschiede der beiden Verarbeitungsmethoden von XML vorgestellt.
Es ist dem Thema zu verantworten, dass sich das Buch in den ersten zwei Kapiteln relativ wenig mit Java befasst. Dies ändert sich bei den Beschreibungen der konkreten Implementierungen in den Kapitel 3 bis 7. In den Grundlagen-Kapiteln zu den verschiedenen XML-Technologien im Java-Umfeld wird ausführlich auf DOM, SAX, JAXP, StAX und JAXB eingegangen.
Weitere interessante, sehr gut aufgearbeitete Themen sind Webservices mit JAX-WS sowie das Publishing mit Java und XML, wobei letzteres größtenteils dem Apache-Projekt Cocoon basiert. In beiden Kapiteln werden konkrete Hinweise zur Benutzung, Installation und Funktionsweise gegeben, was einen direkten Einstieg in die Programmierung mit den Technologien bzw. Frameworks stark vereinfacht.

Den Rest des Beitrags lesen …

 

HTML5 Leitfaden für Webentwickler

978-3-8273-2891-5In einer Zeit, in der überall von HTML5 zu lesen ist, stellt man sich die Frage ob man jetzt schon auf den Zug aufspringen soll oder nicht. Bekannte Webseiten, wie zum Beispiel YouTube, haben bereits Betaversionen ihrer Seite in HTML5 veröffentlicht. Soll ich meine Webseite auf HTML5 upgraden? Was muss ich beachten? Verstehen schon alle Browser das neue Format? Diese und noch mehr Fragen versucht das Buch HTML5 – Leitfaden für Webentwickler einem näher zu bringen.

In den einzelnen Kapiteln wird jeweils auf die Besonderheiten, wie das Titelbild bereits illustriert, von HTML5 eingegangen, Video und Audio, Canvas, SVG, Offline-Webapplikationen etc. Das Buch ist gut strukturiert und erklärt die Möglichkeiten anschaulich an Beispielen.

Ein Buch über ein noch wachsendes Thema zu schreiben ist nicht einfach, gelang den Autoren aber recht gut. Sie weisen an Stellen, die sich noch ändern können oder die noch nicht jeder Browser versteht darauf hin und vermitteln somit nicht nur Wissen über HTML5, sondern sensibilisiert den Leser auch für die Ecken und Kanten der neuen Technik. Änderungen und aktuelle Neuigkeiten über HTML5, sowie sämtliche Beispiele, werden auf der Webseite bereitgestellt, welche den Nachteil der Aktualität des Buches sehr gut kompensiert. Es werden nur Neuerungen besprochen, weswegen ein Anfänger nichts mit diesem Buch anfangen kann. Fundierte HTML Kenntnisse sind daher empfehlenswert. Ich würde das Buch weder in die Sparte Lehrbuch, noch in die Sparte Nachschlagewerk stecken, da es von beiden etwas hat. Die Kapitel sind zwar übergreifend, aber dennoch klar voneinander getrennt, kann man das Buch von Vorne nach Hinten lesen oder auch bestimmte Kapitel nachschlagen, was durch das detaillierte Inhaltsverzeichnis vereinfacht wird, um sich noch einmal über zum Beispiel Canvas zu informieren.

Den Rest des Beitrags lesen …

 

Objektorientierte Programmierung – Das umfassende Handbuch

978-3-8362-1401-8Die objektorientierte Programmierung ist zweifellos eine der wichtigsten Programmierparadigmen der heutigen Zeit. In diesem Buch versuchen die Autoren Gregor Raýman und Bernhard Lahres vor allem eine Frage zu beantworten: Wie schreibe ich gute Software? Anhand konkreter Prinzipien und Entwurfsmuster gehen die Autoren darauf ein, wie objektorientierte Programmierung den Weg zu einer solchen Software unterstützt.

Zunächst werden die drei Grundprinzipien von objektorientierter Programmierung erklärt: Datenkapselung, Polymorphie und Vererbung. Aufgrund der Komplexität der letzten beiden Prinzipien werden diese im fünften Kapitel gesondert und ausführlich behandelt.

Weitere Themen, die auf den vorgestellten Prinzipien aufbauen bzw. diese verwenden, sind Persistenz (Serialisierung, relationale Datenbank), objektorientierte Strukturen (Objekterzeugung und -zerstörung, Interfaces, Exceptions), Präsentationsschicht (Model-View-Controller, Beobachter-Muster) und aspektorientierte Programmierung.

Den Rest des Beitrags lesen …

 

Entwurfsmuster – Elemente wiederverwendbarer objektorientierter Software

978-3-8273-3043-7Das Buch wurde von der „Gang of Four“ (Gammer, Helm, Johnson, Vlissides) geschrieben und von Dirk Riehle übersetzt. Schon der Einband, der die Autoren karikativ darstellt, macht Laune das Buch lesen zu wollen. Gleich auf der Innenseite des Einbandes ist eine Liste aller enthaltenen Entwurfsmuster zu abgedruckt, welche für einen schnellen Überblick sorgt und nützlich beim Nachschlagen ist.

Auf den ersten hundert Seiten wird geklärt was Entwurfsmuster sind und wie man sie einsetzten kann. Anhand eines Texteditors Namens Lexi wird dem Leser das Für und Wieder von Entwurfsmustern näher gebracht. Welche Überlegungen man beim Entwerfen, Konzipieren und Programmieren beachten sollte.

Auf den restlichen Seiten des Buches ist der Entwurfsmusterkatalog. In ihm sind die Entwurfsmuster nach Kategorien sortiert, welche zu Anfang immer kurz erklärt werden, was dies Art der Entwurfsmuster gemeinsam hat. Darauf folgen dann die dazugehörigen Entwurfsmuster, welche im gleicher Unterteilung erklärt werden. Wichtig zu nennen ist hier die Anwendbarkeit, wann kann man das Entwurfsmuster anwenden, die Konsequenzen, welche Vor-/Nachteile entstehen dadurch und der Implementierung, wie verwende ich das Muster.

Den Rest des Beitrags lesen …

 

HTML5 – Leitfaden für Webentwickler

978-3-8273-2891-5Webentwickler stehen immer wieder vor dem Problem ihre Webprojekte und Anwendungen für alle Browser zugänglich zu machen. Als dann auch noch der Schlagabtausch um Flash zwischen Apple und Adobe 2010 seinen Höhepunkt erreicht hatte, wurde HTML 5 in der Webentwickler-Szene immer bedeutender.

HTML 5 gewann aber an Bedeutung als Google ankündigte, und auch mit der Umsetzung begann, die Videos auf seiner Videoplattform YouTube künftig unabhängig von Plugins anzubieten, wurde der weg des neuen Webstandards geebnet.

Um so wichtiger sind gute Handbücher für Entwickler, die eine Übersicht der Neuerungen und Abweichungen gegenüber HTML 4 geben. Dieses Buch richtet sich an Profis mit Erfahrungen aus vorherigen HTML-Standards, CSS und JavaScript. Das Buch kann man mit einem Update-Paket, wie man es von Software kennt, vergleichen. Die Autoren gehen nur auf Änderungen und Neuerungen ein. Begriffe aus HTML 4 und der Aufbau einer HTML-Datei werden nicht mehr erklärt.

Den Rest des Beitrags lesen …

 

 © phindie.de - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski