Home!

Suche

Die besten iPhone-Fails

978-3-86883-279-2Mit dem neuen Betriebssystem iOS 5 hielt auch iMessage, der kostenlose SMS-Ersatz für das iPhone und das iPad, Einzug auf die iOS-Geräte. Schnell breitete sich die Nutzung aus und die ersten Fails fanden wen Weg auf die Webseite von Webfail.de

Und auch hier kan ich nur das Wiederholen, was ich bereits beim Buch über die Facebook-Fails geschrieben habe:

„Es ist schon sehr unterhaltsam, was so einige auf auf ihren iPhones so verfasst haben. Ich habe beim Lesen sehr oft laut vor mich hin gelacht und bei der einen oder anderen Geschichte hab ich mich gefragt, wie jemand nur so etwas losschicken kann. Es sind die Geschichten die das Leben so schreibt und auf die ein Autor nie kommen würde!“

Den Rest des Beitrags lesen …

..:: Dieser Beitrag und wurde am Freitag, den 7. Dezember 2012 von um 16:13 Uhr veröffentlicht. Kategorie(n): Bücher. Schlagwörter: , , , , , , ::..

Apps mit HTML5 und CSS3

978-3-8362-1848-1Wer heute Anwendungen für mobile Endgeräte erstellt, will möglichst viele Anwender erreichen. Hürden können die verschiedenen Betriebssysteme der Endgeräte sein. Sei es iOS, Android oder Windows Phone. Jedes dieser Systeme hat seine Eigenarten und spezielle Anforderungen an native Apps. Nun kann man sich die Arbeit erleichtern und nutzt eine Technik, die von fast allen Betriebssystemen unterstützt wird. Dies wären unter Anderem die Webtechniken HTML5 und CSS3, mit denen sich sogenannte WebApps erstellen lassen die dann Plattformunabhängig funktionieren.

Sehr schön ist das Vermitteln der Grundlagen gelungen. Hier wird das Einrichten der Testumgebung sehr gut und anschaulich beschrieben. Selbstverständlich werden auch die Vor- und Nachteile von nativen Apps und WebApps aufgezeigt und die Unterschiede beschrieben.
Im Kapitel Entwicklung wird aufgezeigt, wie man eine Konzeption und die Nutzeroberfläche erarbeitet. Für Entwickler, die gerne auf Papier die Nutzeroberfläche entwerfen, gibt es noch einen nützlichen Tipp, wo man eine Zeichenschablone mit den typischen Symbolen erwerben kann.

Den Rest des Beitrags lesen …

..:: Dieser Beitrag und wurde am Donnerstag, den 18. Oktober 2012 von um 15:16 Uhr veröffentlicht. Kategorie(n): Bücher. Schlagwörter: , , , , , , , , , ::..

Was wir von Steve Jobs lernen können

978-3-86881-302-9Kaum ein anderer Mensch hat die Welt so in seinen Bann ziehen können, wie Steve Jobs. Er machte Apple zu der Marke, die heute für Innovation und Kreativität steht und branchenübergreifend die Welt veränderte. Bei diesem Buch handelt es sich nicht um eine Biografie sondern zeigt die Strategien auf, die Steve Jobs zum Erfolg geführt haben.

Carmine Gallo ist ein gefragter Coach für Top-Führungskräfte und hat die sieben Grundprinzipien analysiert, mit denen Steve Jobs so erfolgreich wurde.

  • Tu das, was du liebst
  • Hinterlasse Spuren im Universum
  • Bringe dein Gehirn auf Hochtouren
  • Verkauf Träume, nicht Produkte
  • Sag Nein zu tausend Dingen
  • Schaffe unvergessliche, verrückte Erfahrungen
  • Beherrsche deine Botschaft

Alle Prinzipien werden verständlich beschrieben und wurden mit Zitaten von Wegbegleitern Steve Jobs ergänzt.

Den Rest des Beitrags lesen …

..:: Dieser Beitrag und wurde am Samstag, den 17. Dezember 2011 von um 20:44 Uhr veröffentlicht. Kategorie(n): Bücher. Schlagwörter: , , , , , , , , ::..

Review: iRon

iRonAlso – mal ganz ehrlich. Brücken bauen?! Klingt rotzlangweilig! Aber eines kann ich schon vorweg sagen: dieses Spiel ist der Teufel!!!
Anfangs geht alles noch sehr leicht von der Hand. Man hat eine Begrenzte Menge an Brückenbauteilen und damit soll man eine stabile Brücke über einen Abgrund erbauen, damit ein Fahrzeug unbeschadet von A nach B kommt.

iRon

Den Rest des Beitrags lesen …

..:: Dieser Beitrag und wurde am Samstag, den 9. Juli 2011 von um 12:27 Uhr veröffentlicht. Kategorie(n): Software. Schlagwörter: , , , , , , ::..

One more thing – Apples Erfolgsgeschichte

978-3-8273-3057-4Apple feiert 2011 seinen 35. Geburtstag und was liegt da näher, als zu diesem Ereignis die Erfolgsgeschichte von Apple, in einem Buch zu erzählen. Die Autorin Charlotte Erdmann erzählt die Geschichte von Apples Aufstieg zu einem der führenden Medienunternehmen unserer Zeit, detailliert und reichlich bebildert. Die Leser erfahren hier was Hewlett Packard, Microsoft (Bill Gates), Intel und IBM mit dem Konzern zu tun haben. Die einzelnen Abschnitte der Firmengeschichte sind sehr detailliert erzählt ohne jedoch auszuschweifen. Auf jeder Seite befindet sich, am Seitenende, ein Zeitstrahl, der das aktuelle Jahr des Kapitels zeigt.

Dieses Buch ist echt klasse und ist nicht nur für Fanboys interessant!

Den Rest des Beitrags lesen …

..:: Dieser Beitrag und wurde am Dienstag, den 31. Mai 2011 von um 19:19 Uhr veröffentlicht. Kategorie(n): Bücher. Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ::..

iPhone 4: Telefon. Internet. Video…

978-3-8272-4678-3Nachdem ich das Buch auf den Boden geschmissen hatte, umkreiste ich es ein paar Mal mit misstrauischem Blick. „Das ist ein Buch, das mir das iPhone erklären will“. Ich starrte aus dem Fenster und blickte erschrocken wieder auf den Boden. Ich dachte, es hätte sich bewegt. Aber ein Buch bewegt sich nicht. Es wartet darauf gelesen zu werden. Aber will ich das wirklich? „Ein Buch… iPhone… erklären….Hm…“.

Okay, ich schlug es auf. Die Rundungen des Buches, die sich an das Design des iPhones anlehnen, haben mir auf Anhieb gefallen. Sehr sexy! Doch war ich sehr voreingenommen, was den Inhalt anging. Das iOS ist so ausgelegt, dass man es intuitiv durch Probieren erlernen kann. Das ist ja das Tolle am iPhone. Es funktioniert einfach. Ich stimme meinem Kollegen Heiko also vollkommen zu. Ein Benutzerhandbuch gibt es sehr gut aufbereitet bei Apple, wenn man das überhaupt in Anspruch nehmen möchte oder muss.

Okay, ich blättere. Aha. Hm. Okay. Kenn’ ich, weiß ich. Ich kann’s nicht gebrauchen. ABER. Ich bin nicht die Zielgruppe des Buchs. Ich würde sagen, das Buch richtet sich an Leute, die in Sachen Technik noch nicht so fortgeschritten sind. Aber, das kann das iPhone auch ganz gut – sich an Leute richten, die sonst nichts mit Technik am Hut haben. Wahrscheinlich ist es ja auch gerade deswegen so erfolgreich?

Den Rest des Beitrags lesen …

..:: Dieser Beitrag und wurde am Sonntag, den 20. März 2011 von um 22:05 Uhr veröffentlicht. Kategorie(n): Bücher. Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ::..

iPhone App: gps4cam

Heute habe ich mal eine iPhone App getestet, mit der es möglich sein soll die geschossenen Fotos mit Geoinformationen zu bereichern um sie dann in z.B. iPhoto inkl. der Geodaten speichern und auf einer Karte anzeigen zu können.

Die App ist ganz schlicht, aber dennoch hübsch aufgemacht. Man hat 4 Möglichkeiten seine „Fotoreportage“ einzustellen. Entweder man wählt die Standardverbindung (Verbindung alle 5 Minuten), die genaue (alle 30 Sekunden), Ernergiesparend (via GSM), oder Manuell (man schüttelt einfach das iPhone). Man muss natürlich beachten, dass das Ganze auch auf die Akkuleistung geht. Ich würde also einfach den Manuellen Modus nehmen, wenn ich nicht alle Hände voll habe. Hat man sich also erstmal für eine der genannten Möglichkeiten entschieden, geht’s los. Man knippst mit seiner Kamera, egal welche man hat, die Fotos – und gps4cam sammelt die Geodaten dafür. Ist man fertig mit dem Fotografieren, tippt man „Exportieren“ und die App blendet einen QR-Code ein, den man dann abfotografiert.

Review „gps4cam“ weiterlesen…

..:: Dieser Beitrag und wurde am Dienstag, den 21. Dezember 2010 von um 19:30 Uhr veröffentlicht. Kategorie(n): Software. Schlagwörter: , , , , , , , , , ::..

Mein Sommer mit dem Desire nach Èclair und Froyo

HTC-Desire

Quellangabe am Seitenende

Im Frühling entschloss ich mich dazu mich von meinem iPhone zu trennen. Ich dachte: Manchmal müsse man eben getrennte Wege gehen, wenn’s am Schönsten ist. Klar, wir hatten unsere Probleme. Mir ging der rosa Riese mächtig auf den Keks. Aber mein iPhone hatte es mir von Beginn an gesagt: Mich gibt es nur mit dem Riesen, akzeptiere es, oder lass es bleiben. Ich akzeptierte. Doch Menschen sind sehr wankelmütig. Heute ist ihre Meinung so, morgen wieder ganz anders. Wir hatten Streit. Ich warf dem armen Ding vor mich zu zensieren, ja sogar zu kontrollieren. Irgendwie stimmte es auch… Aber warum bin ich jetzt wehmütig? Will ich zurück? Ich hatte gute Gründe die Beziehung zu beenden. Ich sah mich eingedrängt in einer Ecke – ich wollte verdammt noch mal frei sein! Was ist geschehen?

Natürlich ist eine Affäre sehr reizvoll. Und der Androide hatte klare Vorzüge zu bieten. Sex, Drug & Rock’n Roll! Die Anarchie im Market war berauschend. Wünsche wurden erfüllt, Begierden geweckt. Ich war frei – und stoned. Moment…. ich muss mal eben den Akku laden, der Halbe Tag ist nämlich schon rum. Aber egal! Ich hatte Multitasking! Welches Programm ich gerade geöffnet habe? Ich schau mal eben… Menü → Einstellungen → Anwendungen → Anwendungen verwalten ← zurück → ausgeführte Dienste. Bin ich hier richtig? Ich glaube schon. Twitter läuft und Facebook und und und. Egal, solange ich eine Stromquelle in der Nähe habe, darf das ruhig so sein. Doch, was ist, wenn ich unterwegs sein sollte? Ist ja immerhin ein smartes Mobiltelefon.

„Mein Sommer mit dem Desire…“ weiterlesen…

..:: Dieser Beitrag und wurde am Montag, den 20. September 2010 von um 16:48 Uhr veröffentlicht. Kategorie(n): Allgemeines, Hardware. Schlagwörter: , , , , , , ::..

AppTipp: PingChat

PingChat - ÜbersichtPingChat hatte ich zuvor auf meinem iPod Touch installiert gehabt, um so kostengünstig mit Freunden in Kontakt zu bleiben. Denn PingChat ist ein Chatclient der es ermöglicht via Internet Textnachrichten an andere zu senden, ähnlich wie bei einer SMS / MMS. Da die gesamte Kommunikation über das Internet abgewickelt wird, entstehen keine Kosten wie beim Versenden einer SMS/MMS, sofern man für sein Smartphone einen entsprechenden Tarif mit Internetoption hat, oder sich via WLan ins Netzwerk einklinkt.

AppTipp „PingChat“ weiterlesen…

..:: Dieser Beitrag und wurde am Dienstag, den 17. August 2010 von um 20:48 Uhr veröffentlicht. Kategorie(n): Software. Schlagwörter: , , , , , , , , ::..

Ein Jahr IT-Runde.de – iPhone 4 zu Gewinnen!

IT-RundeEs gibt nicht viele Medien die so ziemlich Zeitnah Meinungen über Politik, Produkte und Ereignisse widerspiegeln. Dazu zählen unter anderem die Blogger. Noch nie zuvor gab es solche Möglichkeiten wie heute, im Zeitalter des Internets, seine Gedanken und Meinungen einem so breiten Publikum mitzuteilen. Blogs mit Themenschwerpunkten werden immer beliebter und ermöglichen ihren Besuchern so, tiefgreifende Informationen zu einem Sachgebiet. Ein Blog ist in der heutigen Zeit sehr schnell eingerichtet und jeder kann, ohne Programmier- und HTML-Kenntnisse, seinen Beitrag zur Vielfalt im Netz leisten. So schnell wie ein Blog auch eingerichtet ist, genau so schnell kann er auch wieder verschwinden. Sei es das man aus Zeitgründen keine Beiträge mehr schreiben kann oder einfach ganz andere Interessen hat. Um so erfreulicher ist es,wenn ein Blog erfolgreich sich behaupten kann.

Artikel „Ein Jahr IT-Runde.de“ weiterlesen…

..:: Dieser Beitrag und wurde am Samstag, den 10. Juli 2010 von um 16:43 Uhr veröffentlicht. Kategorie(n): Allgemeines. Schlagwörter: , , , , , , ::..
 © phindie.de - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski