Home!

Suche

Sponsor lässt IT-Runde.de im Stich

Heute bin ich auf einen Tweet meines Bloggerkollegen Christian, der den sehr erfolgreichen Blog it-runde.de betreibt, aufmerksam geworden.

Christian hatte ein Weihnachtsgewinnspiel im Jahr 2010 auf seinen Blog veranstaltet. Unter anderem wurden dort auch 2 iPod Nano’s verlost. Diese wurden von einem Sponsor zur Verfügung gestellt und trotz mehrfacher Kontaktversuche nicht an die Gewinner versendet. Mittlerweile sind mehr als 3,5 Monate ins Land verstrichen ohne, dass der Sponsor sich gerührt hatte. Damit die Gewinner nicht leer ausgehen, hat Christian nun die iPod Nano’s aus seiner eigenen Tasche finanziert und den beiden Gewinnern zukommen lassen.

Christian verfasste daraufhin einen Artikel zu diesem Vorfall auf seinen Blog. In den Kommentaren und via Twitter konnte man dann ersehen, das dieser Sponsor kein unbeschriebenes Blatt ist. Nachdem, was ich mitbekommen habe, hat dieser Sponsor auch anderen Blogs Zusagen gemacht, diese mit Hardware zu unterstützen. Auch hier blieb es bei Lippenbekenntnissen.

Nachdem Christian auf seinen Blog darüber berichtet hatte, kam auch schon via Twitter vom Sponsor eine Androhung, das er von seinen Anwälten hören wird.

Ich finde das sehr unter aller Sau, was da abgelaufen ist! Und soweit ich weiss, befindet sich der Christian noch in der Ausbildung und bezahlt mal eben 317,97 Euro aus eigener Tasche, damit die Gewinner nicht die Dummen sind. Ich finde dies sehr lobenswert von ihm und ich hoffe, dass dieser Sponsor mal so richtig auf die Schnauze fällt!

[Update 24.11.2011]
Den folgenden Text habe ich, nach Erhalt eines Anwaltschreibens per Mail, anpassen müssen. Jedoch habe ich, wie verlangt, den Namen des Geschäftsinhabers nicht entfernt. Zumal dies in meinen Augen unsinnig wäre, da Herr Wolf sich hier in den Kommentaren zu dem Vorfall geäussert hat.

Laut meinen Recherchen handelte es sich bei dem Sponsor um den Betreiber des Onlineshops mactrading.de. Inhaber und Geschäftsführer der MacTrading.de Computerhandel GbR war zu dieser Zeit Kai Andreas Wolf, der hier in den Kommentaren sich zu den Vorwürfen geäussert hat. Christian hat inzwischen seinen Artikel anpassen müssen und Namen, Grafiken sowie Links entfernt. Andere Blogs, haben nach erhalt eines Anwaltschreibens, ihre Blogbeiträge zu diesem Vorfall gelöscht. Zwischenzeitlich hatten Christian und Herr Wolf sich auf einen Erstattungsbetrag geeigneigt gehabt, jedoch ist bis heute nicht ein Cent beim Christian eingetroffen.

Weitere Links zum Thema:

..:: Dieser Beitrag und wurde am Sonntag, den 27. März 2011 von um 23:26 Uhr veröffentlicht. Kategorie(n): Allgemeines. Schlagwörter: , , , , , ::..

Joomla!-Aktuell wegen Artikel über Artisteer abgemahnt

Die schreibende Zunft hat immer wieder mit dreisten Abmahnversuchen zu kämpfen, die die Veröffentlichung von Artikeln verhindern oder deren Inhalte verändern wollen. Dabei scheinen alle Mittel recht zu sein.

Via Twitter wurde gestern (20.04.2010) bekannt, das es jetzt auch den Betreiber und Redakteur von joomla-aktuell.de erwischt hat. Er wurde wegen eines Artikels über Artisteer abgemahnt. Interessanter Weise kam die Abmahnung nicht von den Entwicklern und Rechteinhanbern selbst, sondern von dem Betreiber des deutschen Artisteerportals Ingo Kramarek, der nebenbei auch Inhaber der Firma TechLine ist. Durch den Artikel auf joomla-aktuell.de sehe man einen Anspruch auf Schadensersatz als gerechtfertigt an: ”Es gibt in dem Artikel diverse Punkte die uns eine erhebliche Angriffsfläche zur Klage auf Unterlassung und Schadenersatz bieten“. Genauer geht man nicht auf diese Punkte ein und lässt joomla-aktuell.de über die zu beanstandeten Textpassagen im Unklaren. Zudem wolle man eine Entschädigung in Höhe von 250,- € für die entstandenen Anwaltskosten haben.

Artikel „Joomla!-Aktuell wegen Artikel über Artisteer abgemahnt“ weiterlesen…

..:: Dieser Beitrag und wurde am Mittwoch, den 21. April 2010 von um 9:22 Uhr veröffentlicht. Kategorie(n): Allgemeines. Schlagwörter: , , , , ::..
 © phindie.de - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski