978-3-8362-1671-5Titel: OpenVPN: Das Praxisbuch
Autor/in: Dirk Becker
Verlag: Galileo Computing
ISBN: 978-3-8362-1671-5
Preis: 39,90 €
Erhältlich bei: Amazon und Galileo Computing

Das Buch soll einem eine kurze und prägnante Einführung in das Thema OpenVPN geben. So wird im ersten Kapitel zuerst sehr anschaulich geklärt was OpenVPN ist und wozu man es überhaupt verwenden kann. Daraufhin klärt der Autor im zweiten Kapitel gewisse Grundbegriffe, die im weiteren Verlauf des Buches benötigt werden, allerdings von Netzwerkprofis übersprungen werden kann.

Da es immer eine gewisse Anzahl an verschiedener Software gibt, werden im nächsten Kapitel kurz die wichtigsten angesprochen und die feinen Unterschiede heraus gearbeitet. Ab dem vierten Kapitel sollten dann auch wieder die Netzwerkprofis mit einsteigen, da hier der eigentlich Interessante Teil beginnt. Hier werden die Unterschiede zwischen symmetrischer und asymmetrischer Verschlüsselung herausgearbeitet und gezeigt wie man sich mit ein paar einfachen Handgriffen eine eigenen Zertifizierungsstelle bastelt.

Das Kapitel 5 stellt den Kern des Buches dar, in dem gezeigt wird, wie man Verbindungen mit einfachen statischen Schlüsseln oder Zertifikaten konfiguriert und herstellt. Ebenfalls ist eine Anleitung zum Debuggen der Verbindung (Fehlersuche) enthalte, die durchaus sehr nützlich sein kann. Die 4 Seiten zwischen Kapitel 5 und 7 sind nicht der Rede wert und bilden nur eine Randnotiz „Ja es gibt Plugins“.

Das Management-Interface und das W-LAN absichern, sind wiederum gut gelungene Erklärungen. Beim Thema W-LAN absichern würde ein Warum? Noch sehr gut passen, vielleicht bei der nächsten Ausgabe. Die Tipps im folgenden Kapitel sollte man sich aber auf jeden Fall anschauen, da hier noch einige nette Hinweise niedergeschrieben sind, die eigentlich zum Teil mit in das 5te Kapitel sollten. Auch Kapitel 10 und 11 würde ich zu Pflichtkapiteln zählen, da hier nochmals auf die einzelnen Optionen und Skripte eingegangen wird.

Zum zweiten Kapitel möchte ich noch sagen, dass es nach meiner Ansicht nichts Halbes und nichts Ganzes ist und gerade Anfängern ungenaue Informationen vermittelt. Das Kapitel hätte entweder ausführlicher, was allerdings nicht dem Sinn des Buches entspricht, oder kürzer, mit Hinweisen auf weiterführende Literatur, ausfallen können. Ich vermisse in dem Buch allgemein Hinweise auf weiterführende Literatur.

Weiterhin hat mir nicht gefallen, dass in einem Kapitel Netzwerklaien empfohlen wird ihre Firewalls zu deaktivieren um ihre VPN Verbindung zu testen. Als Autor sollte man seine Leser lieber dazu anregen sich mit diesem Thema näher auseinander zu setzten und ggf. mit Links und Buchtiteln seinen Lesern die Möglichkeit bieten ihr Wissen in Bezug auf Portfreigaben und Port forwarding zu verbessern. Vor allem da der Hinweis an Netzwerklaien gerichtet ist und diese die dadurch entstehenden gefahren nicht einschätzen können.

Die kurzen stichpunktartigen Kästen am Ende einiger Kapitel sind sehr hilfreich, um zu sehen ob man wirklich alles wichtige eines Kapitels mitgenommen hat.

Im Großen und Ganzen kann man sich das Buch gerne anschauen und es ist auch möglich einige Informationen herauszuziehen. Ich fühle mich nach diesem Buch als VPN Laie nicht im Stande eine ordentliche VPN Verbindung zu konfigurieren. Zum ausleihen aus der Bibliothek ganz nett, aber kaufen würde ich es mir nicht.

[Lesetipp]
Dieses Buch wurde auch von Nico Wunder gelesen und rezensiert.