978-3-442-45515-7Titel: Nach Afghanistan kommt Gott nur noch zum Weinen
Autor/in: Siba Shakib
Verlag: Goldmann Verlag
ISBN: 978-3-442-45515-7
Preis: 8,90 €
Erhältlich bei: Amazon

Siba Shakib lieferte immer wieder mit ihren preisgekrönten Dokumentationen, vor allem für die ARD, Belege für die verheerende Situation der Bevölkerung in Afghanistan. Bei einer ihrer zahlreichen Reisen durch das vom Krieg gebeutelte Land, begegnet sie in einem der Flüchtlingslager Shirin-Gol. Shirin-Gol erzählt auf eindrucksvoller und packender Art, ihren Leidensweg der vergangen Jahre.  Sie erzählt von ihrem Leben, als die Russen einmarschierten und ihre Brüder und ihr Vater sich den Widerstandskämpfern der Mujahedin anschlossen. Wie ihre Schwestern alle Traditionen und Regeln brachen um sich den russischen Soldaten hin zu geben um diese anschliessend zu töten. Wie ihr Dorf zerstört wurde und sie nach Kabul flüchtete, wo sie eine russische Schule besuchte. Dort merkte sie schnell, wie viel reicher ihr Leben durch Bildung und Wissen wird. All dies soll ihr Kraft für alles was da noch kommen wird geben.

Zum Ausgleich für Spielschulden wurde sie einem fremden Mann zur Frau gegeben und musste nach Verfolgungen und mehrfachen Vergewaltigungen vor dem Taleban-Regime flüchten. Eindrucksvoll und ohne die Erlebnisse mit westlichen Ansichten zu bewerten, schrieb Siba Shakib das ihr erzählte nieder. Es ist eine beeindruckenden Erzählung, die tiefgreifende Einblicke in das Schicksal abertausende von Mädchen und Frauen in Afghanistan gewährt. Ein Leben bestimmt durch Armut, Hunger und Rechtlosigkeit.

Dieses Werk gibt einen tiefen Einblick über dieses Land. Ich kann jedem dieses Buch nur an Herz legen. Selten hat ein Buch mich so in seinen Bann gezogen.