Home!

Suche

Interview: Christian Printing

Christian Printing Es wird mal wieder Zeit für ein Interview und dieses Mal hat es Christian Printing von IT-Runde.de erwischt :-) Zwischen unseren beiden Blogs besteht eine freundschaftliches Verhältnis und wir haben auch schon für seinen Blog Artikel geschrieben.

Stell dich mal kurz vor. Wer bist du und was machst du so?

Hallo Heiko, erst einmal Danke für die Interview-Anfrage – Wir kennen uns ja nun schon länger, da gebe ich gerne Antworten auf deine Fragen ;). Zu meiner Person: Ich bin der Christian und 18 Jahre alt. Zurzeit absolviere ich eine Ausbildung als Fachinformatiker und habe quasi mein Hobby zum Beruf gemacht, den Computer. Fasziniert hat mich die Informationstechnik schon bei meinem ersten Rechner und so habe ich mich langsam selbst fortgebildet, bis heute ;).

Du betreibst den sehr erfolgreichen Blog IT-Runde.de, wie kam es zu diesem Blog?

Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich auch schon die verschiedensten Projekte und Webseiten online, auf denen ich meinen Mitmenschen mein Wissen weitergeben wollte. So führte ich zwischendurch eine Community mit dem Namen „Webmaster World Germany“. Weil ich selbst gerne andere Blogs gelesen habe, spielte ich dann eines Tages mal ein wenig mit WordPress rum und entwickelte den Namen „IT-Runde“ für einen eigenen Blog mit dem Themenschwerpunkt Informationstechnik – Das ich irgendwann einmal so viele Leser erreichen würde, hätte ich früher nie gedacht ;).

Dein Blog feierte dieses Jahr seinen zweiten Geburtstag, wir berichteten bereits davon (LINK).Was waren so die Tief- und die Höhepunkte in dieser Zeit?

Tiefpunkte gab es so gut wie keine, doch vor allem der Anfang des Blogs war schwer, denn die ersten Artikel wurden von fast keiner Person gelesen und auch Google Analytics zeigte nicht viele Besucher an. Dies änderte sich aber zum Glück nach und nach, als Stammleser die IT-Runde in den eigenen Feed-Readern aufgenommen haben. Höhepunkte gibt es aber immer wieder: Wenn große Sponsoren für ein Produkte zusagen, neue Besucherrekorde geknackt-, oder auch die Artikel gut von den Lesern kommentiert werden. Auch lernt man über den Blog viele neue und nette Leute kennen (als Beispiel dich ;) ), mit denen man normalerweise nie in Kontakt gekommen wäre – Das sind immer wieder Höhepunkte, was das Bloggen so genial macht!

Zum Jubiläum deines Blogs veranstaltest du ein Gewinnspiel mit vielen tollen Sachpreisen. Im letztem Jahr gab es da ja Probleme mit einem der Sponsoren, wir berichteten darüber (LINK). Was ist daraus nun Geworden?

Was aus dem Sponsor nun geworden ist, weiß ich nicht, die beiden Preise wurden zumindest bis heute nicht bezahlt und ich denke auch nicht, dass die genannte Person diese je bezahlen wird – Reagieren auf Anfragen tut er, wie auch vor meinem Artikel, nicht. Schließlich hatten die beiden iPod’s nicht so einen hohen Wert, dass ich als Auszubildender das Geld nicht für meine Leser auch noch selbst bezahlen kann – Wichtig war mir jedoch, dass jeder einmal erfahren sollte, dass der Sponsor einfach unseriös ist und man sich am besten immer schriftliche Zusagen von Sponsoren einholt. Viele Blogger-Kollegen haben sich im Nachhinein nochmal dafür bedankt, dass ich öffentlich über den Sponsor geschrieben habe und somit nicht noch weitere Blogger auf den Abzocker reinfallen.

Was diesen Sponsor angeht, gab es da aus der Bloggerszene Unterstützung für dich und deinen Blog?

Auf jeden Fall! Man glaubt gar nicht, wie schnell sich der Blog-Artikel verbreitet hat, zwischendurch war sogar der Server überlastet, sodass viele gar nicht mehr die IT-Runde aufrufen konnten. Einige Blogger, wie auch du, berichteten selbst noch einmal über den Vorfall und dank Twitter und Facebook wussten innerhalb kürzester Zeit viele Leute über den genannten Herren und seine Machenschaften bescheid. Dadurch, dass sich die Information so schnell verbreitet hat, meldeten sich bei mir auch weitere Blogger, welche versprochene Produkte von ihm nicht erhalten haben, sich jedoch öffentlich noch nicht getraut haben, etwas darüber zu schreiben.

Auch dir möchte ich dir Frage stellen, was du von Bloggern hälst, die gegen Geld, sogenannten „Sponsored Content“ (Werbung als Blogbeitrag getarnt) bei sich einpflegen und so der Eindruck entsteht, es handele sich um eigene Beiträge des Bloggers?

Ich denke jeder Blogger sollte selbst wissen, wie er das handhabt. Ich persönlich verblogge nur meine eigene Meinung, welche sich auch nicht kaufen lässt (Auch wenn man als Blogger wöchentlich Angebote per Mail bekommt). Wenn jemand sich schon dafür bezahlen lässt anderen Content einbinden zu lassen, sollte man wenigstens einen Hinweis darauf im Artikel haben, was jedoch bisher noch nicht der Fall ist. Sehe ich sowas extrem bei Blogs, die ich lese, nehme ich diese aus meinem Feed-Reader, so einfach ist das ;)!

Wie finanzierst du dein Projekt? Werbung? Adsense? Sponsoren?

Zurzeit gibt es nur Adsense Banner auf der Startseite und in der Sidebar. Zusätzlich findet man unter dem Banner zwei Links – Das reicht um die Unkosten zu decken, immerhin ist und soll es weiterhin ein Hobby bleiben und die Leser nicht mit lästiger Werbung nerven :).

Was ist für dich an einem Blog das Wichtigste und was macht für dich einen guten Blog aus?

Das wichtigste ist meiner Meinung nach, dass ein Blogger mit den Lesern interagiert und die eigene Persönlichkeit in den Artikeln sichtbar ist. Ist ein Blog unpersönlich, wird kein Leser diesen gerne lesen, weil man auch die Person hinter den Texten kennen lernen will und man sich so besser in die verschiedenen Thematiken hereinversetzen kann.

Liest du oft andere Blogs? Wenn ja, welche? Wenn nein, warum nicht?

Ich lese täglich andere Blogs, dabei rufe ich die neusten Artikel nicht nur am Heimrechner, sondern auch über mein Smartphone ständig ab. Da ich über 200 Blogs abonniert habe, kann ich hier leider schlecht meine Top-Blogs aufzählen, denn jeder dieser Blog hat etwas Fesselndes an sich, was ihn auch einzigartig macht.

Was erwarten uns in der nahen Zukunft von dir und deinem Blog?

Ich habe noch so einige Aktionen und Artikel für die IT-Runde in Planung, aber ich verrate hier mal nicht alles, damit ihr gespannt bleiben könnt! :D

Hast du noch ein paar Abschlussworte für uns?

Ich bedanke mich für das Interview Heiko, du hast einen klassen Blog und ich hoffe auch von dir immer wieder schöne Artikel lesen zu dürfen! ;)

Besten Dank für das Interview und dein Lob Christian!

 
Von am 28.08.2011 | Aktualisiert am 9.05.2017
Permalink: http://www.phindie.de/?p=3285
Kategorien: Allgemeines
Schlagwörter: , , , , , , , , ,

 © phindie.de - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski