phindie.de

Suche

Das war Joomla! CeBIT 2010

Joomla! Cebit 2010Auch dieses Jahr war ich mit Freunden auf der CeBIT in Hannover. Im vergangenen Jahr war auch erstmals ein Themenbereich „OpenSource“ vertreten. Für mich und meine Begleiter war dies die beste Halle von allen. Die Stimmung und Atmosphäre war sehr locker und entspannend. So durfte in diesem Jahr Joomla! auf gar keinen Fall fehlen. Dank den Organisatoren des Joomla! Deutschland e.V. und einigen Sponsoren, wurde der Joomla! CeBIT-Stand Realität. Was das Team da auf die Beine gestellt hatte war einfach erstklassig, für die erste Ausstellung in so einem Rahmen.

Die treibenden Kräfte hierbei waren Nikola Petrovic und Jan Erik Zassenhaus, ohne deren Engagement und Hartnäckigkeit wohl dieses Vorhaben gescheitert wäre. An dieser Stellen meine aufrichtige Anerkennung und ein fettes Danke für die geleistete Arbeit!

Am Stand selber konnte man sich über den Joomla! Deutschland e.V. so wie über das CMS Joomla! informieren und sich auch live vorführen lassen. Der Andrang der Besucher war überwältigend. Durch Vorträge von Gastrednern / Dozenten wurde das Informationsangebot angereichert. Im ganzen eine gelungene Präsentation für Joomla!.

Joomla! ist mit dem Gang auf die CeBIT Salonfähig für den Businessbereich gemacht worden. Auch wenn es viele aus der Community nicht gerne sehen, so hat der Joomla! Deutschland e.V. und allen voran dessen Vorsitzenden, mit dem Gang auf die CeBIT, das Image von Joomla! aufpoliert. Es wird wohl auch einen CeBIT-Stand auf der Messe 2011 geben, hierzu wird es demnächst wohl weitere Einzelheiten vom Verein selber geben. Auch sollte noch erwähnt werden das ohne die finanzielle Unterstützung durch die Firma Mittwald, der Stand in dieser Form nicht möglich gewesen ist. Auch hier ein Danke von meiner Seite aus!

Fader Beigeschmack:
Trotz zahlreicher Spendenaufrufe an die Community, war das Ergebnis beschämend. Wenn man bedenkt wie viele User täglich Joomla! herunter laden und nutzen, sind die eingegangene Beträge echt traurig. Mal abgesehen hiervon, gab es immer wieder Stimmen, die verlauten zu müssen, wie Böse die Organisatoren seien. Es wurde auch unterstellt, man veruntreue Spendengelder uvm. Einige wenige, die jedoch gehört fanden, konnten alles besser und hätten vieles anders umgesetzt. Doch als es darum ging, sich aktiv zu beteiligen, war man mit Ausreden warum man nicht mithelfen könne ebenso nicht verlegen. Ich hatte schon einmal versucht mit einigen „Aktiven“ der Szene eine gemeinsamme Aktion umzusetzen. Bis auf einige wenige, kam von den restlichen nichts produktives hinzu. Diese Maulhelden glänzen ebend mit Worten statt Taten. Aber auch diese Leute werden von dem CeBIT-Stand profitieren. Durch die gestiegende Bekanntheit von Joomla!, durch die Pressemeldungen in diversen Online- und Printmedien, werden viele Neugierige auf der Suche nach weiteren Infos, Tipps und Hilfe auf die Webseiten der Community oder der verschiedenen Agenturen gelangen.

Auch die vielen kleinen Agenturen werden von dem CeBIT-Stand profitieren, da doch der Verein für sie kostenlos die Werbetrommel für Joomla! dort gerührt hat. Schade nur das eben von diesen Agenturen so wenig gespendet worden ist. An dieser Stelle sollte man noch erwähnen das viele aus dem Standteam, die restlichen kosten aus eigener Tasche mitfinanziert haben. Hier zeigt sich die Selbstlosigkeit des CeBIT-Teams. Nicht alle aus dem Team dort, verdienen einen Cent mit Joomla“ oder mit Webdesign.

Wir freuen uns jetzt schon auf die CeBIT 2011!

Weitere Berichte im Netz:
Joomla! CeBIT’s – offizielle Homepage
Joomla! Downloads auf der CeBIT
Benjamin Malte Meier’s erster Besuch auf der CeBIT 2010
Roger’s Blog – Erste Reaktionen von der CeBIT
Frank Schröder – CeBIT 2010 – für Joomla ein voller Erfolg

 
Von Heiko Philippski am 13.03.2010 | Aktualisiert am 9.05.2017
Permalink: http://www.phindie.de/?p=127
Kategorien: Software
Schlagwörter: , , , , , , ,

 © phindie.de - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski