Home!

Suche

Beiträge von Nico Wunder

avatar
Wohnort: Münster (NRW) URLs: Twitter

 

OpenVPN – Das Praxisbuch

Erstellt am 2. August 2012 | Kommentare deaktiviert für OpenVPN – Das Praxisbuch
Veröffentlicht in der Kategorie Rezensionen, Bücher

978-3-8362-1671-5Titel: OpenVPN – Das Praxisbuch
Autor/in: Dirk Becker
Verlag: Galileo Computing
ISBN: 978-3-8362-1671-5
Preis: 39,90 €
Erhältlich bei: Amazon und Galileo Computing

Ein Praxisbuch was für mich als normaler Schüler auch echt ein Stück Arbeit war. Es war teilweise viel zum umblättern, da ich viele Begriff nicht genau kannte bzw. einige Dinge noch nicht wusste. Dennoch wurde soweit alles erwähnt.

Das Buch besteht aus elf Kapiteln, die meiner Meinung nach wieder sehr gut gegliedert sind. Das Inhaltsverzeichnis verschafft einem einen wunderbaren Überblick über den Inhalt der Kapitel bzw. über die unterschiedlichen enthaltenen Aufgabenstellungen bzw. Tutorials. Ebenfalls ist die Stichwortsuche wieder sehr gut gemacht und enthält alle wichtigen Stichpunkte.

Die Einleitung ist sehr ausführlich und verschafft zu Beginn einen wunderbaren Überblick über den Inhalt der nächsten Seiten und Kapitel. Auch zeigt sie auf, was Neulinge im Bereich OpenVPN, oder gar Neulinge im Bereich Netzwerke beachten sollten. Auf die Einleitung folgt eine Art Glossar für Neulinge der Netzwerke.

Dann geht’s auch schon los. Der Autor beginnt mit seiner ausführlichen Einleitung in OpenVPN und geht über in die Authentisierung und behandelt die möglichen Verschlüsselungsarten. All dies ist sehr ausführlich gehalten und versucht selbst Neulingen – auch wenn ich selbst teilweise Probleme bei den ganzen Schlüssen und ähnlichem hatte – einen guten Überblick zu verschaffen.

Die Konfigurierung geht nach meiner Sicht auf sämtliche Szenarien ein. Dann wird ein Plugin für OpenVPN vorgestellt und damit erklärt wie diese einzurichten sind. Desweiteren werden weitere Konfiguration’s und Einsatzmöglichkeiten (wie z.B. das Absichern eines W-LAN Netzwerkes vorgestellt. Zu den Tipps und Trick muss ich nicht weiter viel sagen, und es folgt ein Troubleshooting was vielen helfen kann das Netzwerk auf Dauer zu Pflegen bzw. überhaupt am laufen zu halten. ;-) Kapitel 10 und 11 gehen auf weitere Optionen und Skripte zur Erleichterung ein. Hierbei wirbt der Autor für sein eigenes Projekt auf dem es noch weitere Handbücher auf deutscher Sprache gibt.

» Kurz, knapp und präzise gibt der Autor eine Anleitung für den Umgang mit OpenVPN.« dieser Satz steht im Klappentext gedruckt, und auch nicht falsch platziert ist, denn das Buch beinhaltet alles, was auch ein Neuling brauchen kann. Teils reichen dennoch die Manuals von OpenVPN direkt. All in all hat mir das Buch trotzdem gefallen, da ich zusätzlich noch sehr viel über Netzwerke lernen konnte.

[Lesetipp]
Dieses Buch wurde auch von Sven Schultschik gelesen und rezensiert.

Schrödinger programmiert C++

Erstellt am 8. Juli 2012 | Kommentare deaktiviert für Schrödinger programmiert C++
Veröffentlicht in der Kategorie Rezensionen, Bücher

978-3-8362-1756-9Titel: Schrödinger programmiert C++
Autor/in: Dieter Bär
Verlag: Galileo Computing
ISBN: 978-3-8362-1756-9
Preis: 49,90€
Erhältlich bei: Amazon und Galileo Computing

Ich schreibe jetzt mal über das C++ Buch für Einsteiger, das, wie es auf dem Titelbild steht, ein „etwas anderes Fachbuch“ ist. Und das nehme ich vorweg, es ist wirklich mal etwas anderes, wovon ich mir mehr wünsche.

Es besteht aus 17 Kapiteln, die in die einzelnen „Überschriften“ aufgeteilt sind. Es mag viel klingen, doch ist es wesentlich übersichtlicher, wenn man für jedes Thema oder Problem einfach schnell suchen kann. Natürlich ist auch eine gewohnte Stichwortsuche am Ende. Doch mit der Idee „das etwas andere Fachbuch“ scheint Galileo Computing einiges vorzuhaben, uns Lesern die Inhalte anders zu vermitteln.

Das Buch ist im Vergleich zu den „üblichen“ Fachbüchern sehr locker – mit Alltagsbeispielen und Grundlagen – geschrieben. Auch finden sich viele Cartoons und Bilder, die das Verstehen sehr erleichtern können. Auch helfen die vielen Comics durchzublicken. Es werden immer wieder gut gestellte Verbindungen zum Alltag geschaffen. Dabei fängt die Comicfigur Schrödinger an die Programmiersprache C++ zu lernen. Er bekommt dabei Hilfe von einem Arbeitskollegen. Auf den 688 Seiten werden nicht nur die Begriffe geklärt, sondern auch die Aufgaben skizziert und die Lösung erarbeitet. Wenn es abstrakt wird, versucht Bär Verbindungen und Ähnlichkeiten zum Alltag zu finden und stellt diese oft wunderbar her. Man lernt ganz einfach, Systeme hinter Geschäften oder auch von einfachen CD-Wechslern zu verstehen und diese so einfach wie möglich in C++-Strukturen zu verwandeln.

Um Bär’s Gedankengänge zu verstehen benutzt er oft Mindmaps um diese zu veranschaulichen. Man bekommt damit einen sehr guten Zugang zu C++ und auch ich, als Nicht – Anfänger, kann einiges lernen. Erstaunlich ist auch die Unabhängigkeit, die Bär schafft. Er erklärt im ersten Kapitel für Windows, MAC OS X und Linux Grundsätzliches zum Programmieren mit C++ und hält den allgemeinen Stil unabhängig zu Programmieren das gesamte Buch durch. Die Beispiele sind so allgemein, dass sie eigentlich mit jedem gängigen C++ Kompiler ausgeführt werden können. Bär bezieht sich „nur“ auf die Standardbibliotheken (also unabhängig vom Betriebssystem). Auch geht er auf die Neuerungen in C++11 gut ein.

Mein Fazit ist: Für Ein- und Umsteiger in dem Bereich OOP ist dieses Buch sehr zu empfehlen, da es sehr verständlich erklärt ist. Für Leute die sich auf Feinheiten beziehen wollen oder C++ mit anderen Sprachen vergleichen, gibt es andere C++ Handbücher, die besser geeignet sind.

 © phindie.de - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski