Home!

Suche

Beiträge von Gast

avatar
Ab und an schreiben für unsern Blog Gastautoren. Gastautoren gehören nicht zum festen Autoren-Team und daher legen wir alle Gastbeiträge unter den Namen Gast ab. In den Beiträgen werden die Namen der Gastautoren genannt und ggf. mit der Homepage des Autors verlinkt.

 

Social Media Marketing für Unternehmer: Der 30-Minuten-Faktor

Erstellt am 17. März 2013 | Kommentare deaktiviert für Social Media Marketing für Unternehmer: Der 30-Minuten-Faktor
Veröffentlicht in der Kategorie Rezensionen, Bücher

978-3-8273-3163-2Titel: Social Media Marketing für Unternehmer: Der 30-Minuten-Faktor
Autor/in: Jens Schlüter
Verlag: Addison-Wesley
ISBN: 978-3-8273-3163-2
Preis: 24,95 €
Erhältlich bei: Amazon und Addison-Wesley

Diese Rezension ist ein Gastbeitrag von Ulrich Klose für phindie.de

Der 30-Minuten-Faktor: Danach hat der Chef den Überblick

Wenn Ihr Chef fragt: „Ich höre immer so viel von Social Media. Müssen wir das auch machen?“, haben Sie zwei Möglichkeiten: Sie geben ihm eine superkompetente Antwort mit der passenden Handlungsempfehlung. Oder Sie reichen Ihm das Buch „Social Media Marketing für Unternehmer. Der 30-Minuten-Faktor“, das Jens Schlüter gerade bei Pearson veröffentlicht hat. Danach sollte Ihr Chef fit für die Entscheidung pro oder contra Social Media sein – vorausgesetzt, er bringt die Geduld für die 272-Seiten-Lektüre auf.
Jens Schlüter, Kommunikationstrainer mit eigener Agentur, greift auf den beliebten Trick zurück, eine genau quantifizierte Menge von irgendetwas anzukündigen. Diesmal sind es nicht die 23¾ besten Social-Media-Tricks, sondern der verdienstvolle Hinweis auf den Zeitaufwand von Social-Media-Marketing.

Das Buch gliedert sich zwar in sechs Kapitel, faktisch behandelt es aber zwei Schwerpunkte: die Planung und Umsetzung von Social-Media-Aktivitäten und die wichtigsten Social-Media-Kanäle. Der Überblicksteil zu Facebook, Twitter, YouTube, Xing, LinkedIn und Blogs wird jeden langweilen, der sich nur ein wenig in der schönen neuen sozialen Medienwelt tummelt – für unbedarfte Chefs reicht die Faktentiefe aber sehr wohl aus.

Rezension „Social Media Marketing für Unternehmer“ weiterlesen…

Unternehmens-Blogs: Praxishandbuch für Aufbau, Strategie und Inhalte

Erstellt am 6. März 2013 | Kommentare deaktiviert für Unternehmens-Blogs: Praxishandbuch für Aufbau, Strategie und Inhalte
Veröffentlicht in der Kategorie Rezensionen, Bücher

978-3-8273-3204-2Titel: Unternehmens-Blogs: Praxishandbuch für Aufbau, Strategie und Inhalte
Autor/in: Meike Leopold
Verlag: Addison-Wesley
ISBN: 978-3-8273-3204-2
Preis: 24,95 €
Erhältlich bei: Amazon und Addison-Wesley

Diese Rezension ist ein Gastbeitrag von Ulrich Klose für phindie.de

Wenn sich mir ein Buch mit dem Titel „Unternehmens-Blogs. Praxishandbuch für Aufbau, Strategie und Inhalte“ anpreist, weiß ich dann nach der Lektüre, wie das Bloggen für Unternehmen geht? Nein. Der von Meike Leopold frisch bei Pearson veröffentlichte Band gibt mir allerdings auf 306 Seiten einen gut lesbaren Überblick über das Thema mit vielen Denkanstößen. Die Autorin baute das Cirquent-Coporate-Blog mit auf und bloggt selbst auf starttalking.de.

In neun Abschnitte hat die Autorin das Buch gegliedert, wobei der zweite, „Schritt für Schritt zum Corporate Blog“, quasi einem „tl;dr“ gleichkommt. Ihre Haupt-Botschaften ziehen sich als roter Faden durch das ganze Buch: Es muss einen „Kümmerer“ geben, der das Blog am Laufen hält; eine Strategie ist vonnöten, ein Kommunikationsziel, und es braucht Mitstreiter. Während viele Enthusiasten zunächst viel Energie in Layoutfragen investieren, kommt dieses Thema im vorliegenden Praxishandbuch nur am Rande vor. Stattdessen hält Leopold künftige Unternehmensblogger dazu an, Kosten- und Ressourcenpläne sowie Social Media Guidelines aufzustellen und ihren Schreibstil dialogorientiert zu optimieren.

Rezension „Unternehmens-Blogs“ weiterlesen…

Erfahrungsbericht über den französischen Sportartikelhandel Decathlon

Erstellt am 4. Januar 2013 | 1 Kommentar
Veröffentlicht in der Kategorie Allgemeines

Dieser Erfahrungsbericht ist ein Gastbeitrag von S. B. für phindie.de.

Heute habe ich beschlossen mal etwas über den französischen Sportartikelhandel Decathlon zu schreiben. Bis dato war ich, trotz aller negativen Äußerungen im Bekanntenkreis eigentlich recht begeistert und überzeugt von diesem Händler. Öfter bekommt man Berichte über mangelnde Qualität und mangelndem Service zu hören. Dadurch, dass ich sehr sportbegeistert bin und das in vielen verschiedenen Sportarten, muss ich mich jedoch auch mit den verschiedensten Artikeln der jeweiligen Sportarten ausstatten. Das kann, wenn man die für den jeweiligen Sport bekannten Standardmarken einkauft, auf Dauer recht teuer werden. Nicht so bei Decathlon. Ich kaufte dort beispielsweise regelmäßig Sportklamotten zum Wandern, Joggen, für das Training im Fitnessstudio, Turnschuhe, aber auch Campingausrüstung etc. Man musste sich also nie viel Gedanken machen, wenn man etwas brauchte, was Sport- und Freizeitausrüstung anbelangte, man ging einfach direkt zum Decathlon, vorausgesetzt natürlich, man weiß im Voraus schon genau, was man will. Warum? Der Service und die Beratung waren noch nie besonders hilfreich, sofern man überhaupt einen Angestellten auftreiben konnte, der bereit war einen zu beraten. Oftmals stand man eine Weile verlassen vor dem Regal und sah die Angestellten durch die Gegend und an einem vorbeihuschen, bis man beschloss auf eigene Faust einen Angestellten abzufangen. Dann war, nach erfolgreicher Suche, derjenige oder diejenige, den/die man aufgetrieben hat jedoch zu 999,9999% nicht für die Artikel, um die es einem ging, zuständig. Man versprach jedoch sofort jemanden zu schicken und man solle sich doch wieder in die jeweilige Abteilung begeben. Ab dem Moment konnte es sich meistens nur noch um „Stunden“ handeln, bis dann tatsächlich jemand kam. Also meistens stand ich dann tatsächlich noch einmal 10 – 20 Minuten vor dem Regal rum und hielt Ausschau.

Den Erfahrungsbericht weiterlesen…

Die große Fotoschule

Erstellt am 14. November 2012 | Kommentare deaktiviert für Die große Fotoschule
Veröffentlicht in der Kategorie Rezensionen, Bücher

978-3-8362-1311-0Titel: Die große Fotoschule: Digitale Fotopraxis [Gebundene Ausgabe]
Autor/in: Christian Westphalen
Verlag: Galileo Design
ISBN: 978-3-8362-1311-0
Preis: 39,90 €
Erhältlich bei: Amazon und Galileo Design

Diese Rezension ist ein Gastbeitrag von Manuel Clemens für phindie.de

Auf den gut 600 Seiten der „großen Fotoschule“ werden inhaltlich gut und optisch ansprechend gestaltet die wichtigsten „facts“ der Fotographie vermittelt. Alle wichtigen Themengebiete (Kamera, Objektive, Zubehör, Belichtungszeit, Blende, ISO etc.) werden behandelt und darüber hinaus werden viele gute Tips und Anregungen für das Fotografieren erteilt.

Besonders das Kapitel zu den Ausrüstungsempfehlungen ist im Vergleich zu anderen Fotoschulen gut gelungen, wenngleich zu beachten ist, dass das Buch auf dem technischen Stand von 2010 ist; hier wäre vielleicht eine neuere Auflage angebracht.

Das Buch ist schön illustriert und bietet somit auch etwas für das Auge und wird auch anschaulicher.

„Die große Fotoschule“ weiterlesen…

jQuery – Das Praxisbuch

Erstellt am 12. Oktober 2011 | Kommentare deaktiviert für jQuery – Das Praxisbuch
Veröffentlicht in der Kategorie Rezensionen, Bücher

978-3-8362-1810-8
Titel: jQuery – Das Praxisbuch
Autor/in: Frank Bongers, Maximilian Vollendorf
Verlag: Galileo Computing
ISBN: 978-3-8362-1810-8
Preis: 34,90 €
Erhältlich bei: Amazon und Galileo Computing

Diese Rezension ist ein Gastbeitrag von Dave Holloway für phindie.de

Über das Wochenende hatte ich die Gelegenheit mich mit der zweiten Auflage von „jQuery – Das Praxisbuch“ auseinanderzusetzen. Das Buch deckt ALLES ab, was mit jQuery zu tun hat; DOM Manipulation, AJAX, Erweiterungen usw. und enthält eine gute Übersicht von fast allen jQuery API-Funktionen und deren Verwendung.

Bei diesem Buch waren die Kapitel über Plugins, die Mobilentwicklung und JSON für mich besonders relevant: die Themen, wonach man im Netz lang suchen muss, um brauchbare Anwendungsbeispiele finden zu können. Ich bin nicht enttäuscht worden- das Buch ist vollgestopft mit praktischen Codeschnippseln und es kam beim Lesen oft vor, dass meine Fragen direkt in dem nächsten Absatz beantwortet wurden.

Was Negatives kann ich über das Buch nicht wirklich sagen, außer dass Kompletteinsteiger wegen dem umfangreichen Inhalt vielleicht am Anfang mit anderen jQuery-Büchern besser aufgehoben wären.

jQuery: Das JavaScript-Framework für interaktives Design

Erstellt am 17. Juli 2011 | Kommentare deaktiviert für jQuery: Das JavaScript-Framework für interaktives Design
Veröffentlicht in der Kategorie Rezensionen, Bücher

978-3-8273-3072-7Titel: jQuery: Das JavaScript-Framework für interaktives Design
Autor/in: Ralph Steyer
Verlag: Addison-Wesley
ISBN: 978-3-8273-3072-7
Preis: 34,80 €
Erhältlich bei: Amazon und Addison-Wesley

Diese Rezension ist ein Gastbeitrag von Helmar Schütz für phindie.de

Die ausführliche Einführung hilft weniger erfahrenen Webseitenerstellern wie mir schnell in das Thema des dynamischen Webs einzusteigen und räumt angehäuftes Halbwissen über DOM, DHTML, AJAX, XML und weitere Akronyme auf, die man irgendwann einmal aufgeschnappt hat. Und ehe man es sich versieht, versteht man die radikalen Wechsel, die auf dem Feld der Webentwicklung Ende des letzten Jahrzehnts stattgefunden haben.

Das Buch ist in einer einfachen, ansprechenden Sprache geschrieben. Mit Humor schafft es der Autor, dass man dieses Buch auch als Abendlektüre nutzen kann und es weniger als Lehrbuch wahrnimmt. Wer es also lieber trocken mag, der greife zu einem anderen Buch.

Rezension „jQuery: Das JavaScript-Framework…“ weiterlesen…

 © phindie.de - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski