Home!

Suche

Microsoft SQL Server 2008 R2

978-3-8362-1596-1Titel: Microsoft SQL Server 2008 R2 – Schnelleinstieg für Administratoren und Entwickler
Autor/in: Daniel Caesar, Michael R. Friebel
Verlag: Galileo Computing
ISBN: 978-3-8362-1596-1
Preis: 29,90 €
Erhältlich bei: Amazon und Galileo Computing

Da ich demnächst beruflich mit dem SQL Server 2008 R2 zu tun haben werde, wollte ich mich im Vorfeld schon einmal informieren und ein wenig in einer Testumgebung herumspielen. 
Um nicht ganz im Dunkeln zu stochern, habe ich mir dazu das Buch „Schnelleinstieg SQL Server 2008 R2“ von Galileo Computing geholt. Für einen „Schnelleinstieg“ sind die knapp 600 Seiten ja schon recht ordentlich. Zu Anfang werden die verschiedenen Versionen beschrieben. Welche Vorteile hat die Enterprise-Version? Wann brauche ich eine Datacenter oder gar eine Parallel Data Warehouse Edition? Auf welchen Daten soll der Server oder das Cluster aufgebaut werden?
All diese Fragen werden in den ersten Kapitel beantwortet. Es wird ausführlich auf die einzelnen Parameter betrachtet, die sich von Fall zu Fall unterscheiden. In letzter Konsequenz wird einem hier ein Leitfaden zur Erstellung eines Systementwurfs an die Hand gegeben. Nachdem klar ist, für welchen Zweck der SQL Server verwendet werden soll, wird auf die einzelnen Schritte der Installation detailliert eingegangen. Im Nachgang werden die Grundlagen in T-SQL sowie die Grundlagen für die Entwickler und Administratoren gezeigt (Tipps für Namenskonventionen, die verschiedenen Views, eigene Funktionen und Prozeduren etc.)

Rezension „Microsoft SQL Server 2008 R2“ weiterlesen…

..:: Dieser Beitrag und wurde am Dienstag, den 27. März 2012 von um 16:46 Uhr veröffentlicht. Kategorie(n): Rezensionen, Bücher. Schlagwörter: , , , , , , , ::..

7 Jahre Caschys Blog

Es ist mal wieder Zeit für ein Jubiläum. Seit nunmehr 7 Jahren gibt es das „Caschys Blog“ von Carsten Knobloch, mit den Schwerpunkten Web, Software, Hardware sowie Mobile Computing. Das Blog von Caschy zählt wohl zu den Urgesteinen der Bloggerszene und versorgt seine Leser mit vielen interessanten Artikeln mit Neuigkeiten oder Testberechten aus den verschiedenen Themenbereichen. Ich perönlich mag seinen sehr lebendigen und einfachen Schreibstil. Ohne viel Schnickschnack kommt er auf den Punkt.

Zum siebenjährigen Jubiläum veranstaltet der Caschy nun ein Gewinnspiel, wo die Teinehmer richtig geile Sachpreise abgreifen können.

Also das Blog vom Caschy besuchen und den Feed in den Reader packen!

In diesem Sinne: Happy Birthday!

..:: Dieser Beitrag und wurde am Montag, den 12. März 2012 von um 18:30 Uhr veröffentlicht. Kategorie(n): Allgemeines. Schlagwörter: , , , , , , , , ::..

DieAussenseiter erstürmen die Bücherregale

978-3-86883-208-2Eigentlich war es doch nur eine Frage der Zeit, bis DieAussenseiter ein Buch schreiben würden. Nun ist es soweit. Heute erhielt ich eine Infomail vom riva Verlag, in der mir mitgeteilt wird, das dieses Buch am 7.4.2012 im Verlag erscheinen wird. Das Buch wird den Titel „Überleben unter Opfern – DieAussenseiter erklären, wie du durchs Leben kommst“ haben und 9,99 € kosten.

In der Ankündigung heisst es weiter:

Für immer mehr junge Menschen spielt sich das Leben im Internet ab: Es wird gesurft, gechattet, geliked, geteilt, verlinkt, kommentiert, abonniert und bewertet einfach so, mit nur einem Klick. Im Internet bekannt als DieAussenseiter, begeistern die beiden Autoren Dimitri und Alexander Kolowski mit ihren wahnsinnig lustigen, selbst gedrehten Videos im eigenen YouTube-Kanal über 750.000 Fans weltweit. Doch was tun, wenn der Horror aller YouTube-Nutzer Wirklichkeit wird, die Internetverbindung ausfällt und man dem wahren Leben von Angesicht zu Angesicht gegenüber steht? Schreiend weglaufen? NEIN! DieAussenseiter haben die Lösung und alle Weisheiten und Überlebensstrategien mit ihrem Survival-Guide auf Papier gebracht. Sei es die erste Dummheit: „Auch wir sind mal betrunken auf der Wiese auf dem Bauch eines pummeligen Jungen eingeschlafen.“, der erste Sex: „Wenn es soweit kommt, dass du beim Sex an andere Personen denkst, dann würden wir dir auch nicht empfehlen dich an Dr. Sommer zu wenden.“, oder die erste Führerscheinprüfung – die Cousins Dima und Alex kennen für jede Lebenssituation eine brillante Strategie und unzählige Tipps wie man am besten mit der Wirklichkeit umgeht. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, ihre Fans und Leser perfekt auf das Leben jenseits der virtuellen Welt vorzubereiten. Und das kann extrem unberechenbar sein- und so real.

Ich bin auf das 200 Seiten starke Buch gespannt und werde über das Buch dann schreiben. Wie schauts bei Euch aus, werdet Ihr das Buch bestellen?

Jetzt vorbestellen bei: Amazon und riva Verlag.

..:: Dieser Beitrag und wurde am Montag, den 12. März 2012 von um 17:04 Uhr veröffentlicht. Kategorie(n): Allgemeines. Schlagwörter: , , , , , , , , ::..

CeBIT: Intel Bloghütte

Intel hat ein Herz für Blogger. Bei den Vorbereitungen für meinen CeBIT-Besuch habe ich zwei mal versucht einen Presseausweis von der Deutsche Messe AG zu bekommen. In den vergangen Jahren war es so, dass Blogger einen bekamen um so über die CeBIT berichten zu können, denn mit dem Ausweiß erhielt man kostenlosen Zugang zur Messe und zum Pressebereich der Homepage. Doch dieses Jahr wurde stark gefiltert und die Kriterien waren nicht ganz nachvollziehbar. Auch ich wurde zwei mal abgelehnt. Und da sprang Intel in die Bresche. Nachdem der Blogger Caschy mit den Jungs von Intel über dieses Problem sprach, entschloss man sich, eine Bloghütte einzurichten und allen Interessierten Bloggern ein kostenloses Ticket zu sponsern. Neben dem Ticket bekam man auch Zugang in die Bloghütte, wo einem Getränke und belegte Schnitten gereicht wurden. Man konnte sich zudem an die bereitgestellten Ultrabooks setzen und an diesen arbeiten um auf seinem Blog über die CeBIT zu berichten. Auch eine Ecke zum Entspannen, oder um sich mit anderen Blogger zu unterhalten, wurde eingerichtet. Für alle die ihre eigenen Notebooks mitbrachten, waren Tische und Stromquellen bereitgestellt. So konnte ich mein iPhone und mein MacBook aufladen und einige Fotos hochladen. Leider kann ich aus rechtlichen Gründen nicht alle Fotos öffentlich zugänglich machen, da das Fotografieren auf der CeBIT untersagt ist. Nachdem ich mich für die Bloghütte registriert hatte, kam dann doch noch die Akkreditierung für meinen Presseausweis.

Wie dem auch sei, ich finde es echt klasse, dass Intel ein Herz für Blogger gezeigt hat und uns diese schöne Lounge eingerichtet hat. Die Damen, die uns dort versorgten, waren sehr aufmerksam und haben darauf geachtet, dass wir ausreichend zu Trinken und Essen hatten. An dieser Stelle bedanke ich mich bei Intel!

..:: Dieser Beitrag und wurde am Freitag, den 9. März 2012 von um 20:22 Uhr veröffentlicht. Kategorie(n): Allgemeines. Schlagwörter: , , , , , , , , ::..

Joomla! auf der CeBIT

CeBIT 2012Am vergangenen Mittwoch, am 7. März, war es dann soweit und mein Tag auf der CeBIT sollte beginnen. In Hannover angekommen, ging es erstmal zum Pressecenter um mich dort mit weiterem Informationsmaterial und dem Ausstellerverzeichnis zu versorgen. Anfangs war geplant, dass ich nicht alleine zur CeBIT fahre und von dort berichte. So musste ich meinen Tagesplan ziemlich zusammenstreichen und mich auf die wichtigsten Stände konzentrieren. Selbstverständlich durfte der Stand von Joomla! nicht auf meiner Liste fehlen. Dieses Jahr wurde der Stand von Mittwald organisiert und zur Verfügung gestellt.

Nachdem ich nun meine besagten Unterlagen zusammen hatte, machte ich mich auf den Weg zum Joomla!-Stand. Ich konnte schon vorher auf den Seiten von Mittwald die Baupläne des Standes sehen und fand das Design des Standes da schon sehr gelungen. Nun stand ich davor. Wirklich sehr schön geworden der Stand und schön offen. Aber zurück zu Joomla!. Da erspähte ich auch schon den Jan Erik Zassenhaus. Er befand sich gerade in einem Beratunggespräch und liess sich Zeit für den interessierten Besucher. Ich habe mich mal dazu gestellt und dem Gespräch gelauscht. Jan hat das echt drauf! Ruhig gelassen und auch noch so die simpelste Frage, hat er beantwortet ohne genervt zu erscheinen.

Artikel „Joomla! auf der CeBIT“ weiterlesen…

..:: Dieser Beitrag und wurde am Freitag, den 9. März 2012 von um 12:03 Uhr veröffentlicht. Kategorie(n): Allgemeines. Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ::..

Mobile Anwendungen mit Android

978-3-8273-3047-5Titel: Mobile Anwendungen mit Android – Entwicklung und praktischer Einsatz [Gebundene Ausgabe]
Autor/in: Mike Bach
Verlag: Addison-Wesley
ISBN: 978-3-8273-3047-5
Preis: 39,80 €
Erhältlich bei: Amazon und Addison-Wesley

Das Buch „Mobile Anwendungen mit Android“ von Mike Bach aus dem Addison-Wesley-Verlag behandelt die Grundlagen der Programmierung des Android-Betriebssystems. Die Kapitel sind klassisch aufgebaut:

Nach einem Vorwort werden die Grundlagen erklärt. Was ist Android? Wie ist es entstanden? Welche Versionen gibt es? Dann beschreibt der Autor den Aufbau und vor allem auch die Unterschiede von Android-Geräten, sowie die Strukturen des Betriebssystem-Kerns. Hier bekommt man ein gutes Gefühl dafür, auf welchen Arten von „Maschinen“ die Anwendungen später laufen werden.

Im nächsten Kapitel wird dann eine Entwicklungsumgebung auf Eclipse-Basis installiert. Leider geht das Buch nur auf die Einrichtung auf einem Windows 7 System ein. Es wird zwar erwähnt, dass das Android SDK auch für Linux und MacOS verfügbar ist, aber darauf wird leider nicht mehr eingegangen. Hier hätte ich mir zumindest ein paar Tipps und Kniffe zu eventuellen Stolperfallen auf diesen Systemen gewünscht.

Rezension „Mobile Anwendungen mit Android“ weiterlesen…

..:: Dieser Beitrag und wurde am Donnerstag, den 8. März 2012 von um 22:58 Uhr veröffentlicht. Kategorie(n): Rezensionen, Bücher. Schlagwörter: , , , , , , , , ::..
 © phindie.de - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski