Home!

Suche

Interview: Christian Printing

Christian Printing Es wird mal wieder Zeit für ein Interview und dieses Mal hat es Christian Printing von IT-Runde.de erwischt :-) Zwischen unseren beiden Blogs besteht eine freundschaftliches Verhältnis und wir haben auch schon für seinen Blog Artikel geschrieben.

Stell dich mal kurz vor. Wer bist du und was machst du so?

Hallo Heiko, erst einmal Danke für die Interview-Anfrage – Wir kennen uns ja nun schon länger, da gebe ich gerne Antworten auf deine Fragen ;). Zu meiner Person: Ich bin der Christian und 18 Jahre alt. Zurzeit absolviere ich eine Ausbildung als Fachinformatiker und habe quasi mein Hobby zum Beruf gemacht, den Computer. Fasziniert hat mich die Informationstechnik schon bei meinem ersten Rechner und so habe ich mich langsam selbst fortgebildet, bis heute ;).

Du betreibst den sehr erfolgreichen Blog IT-Runde.de, wie kam es zu diesem Blog?

Vor meiner Zeit als Blogger hatte ich auch schon die verschiedensten Projekte und Webseiten online, auf denen ich meinen Mitmenschen mein Wissen weitergeben wollte. So führte ich zwischendurch eine Community mit dem Namen „Webmaster World Germany“. Weil ich selbst gerne andere Blogs gelesen habe, spielte ich dann eines Tages mal ein wenig mit WordPress rum und entwickelte den Namen „IT-Runde“ für einen eigenen Blog mit dem Themenschwerpunkt Informationstechnik – Das ich irgendwann einmal so viele Leser erreichen würde, hätte ich früher nie gedacht ;).

Das Interview mit Christian Printing weiterlesen…

..:: Dieser Beitrag und wurde am Sonntag, den 28. August 2011 von um 21:15 Uhr veröffentlicht. Kategorie(n): Allgemeines. Schlagwörter: , , , , , , , , , ::..

Erfahrungsbericht: GN2-Hosting

GN2 HostingEinige unserer treuen Leser haben den Umzug unseres Blogs von Goneo zu GN2-Hosting vor mehr als drei Monaten mitbekommen. Ich bin von Goneo weg, weil es immer wieder zu Problemen mit der Erreichbarkeit gab und ich auf Nachfragen immer wieder eine Standardantwort bekam und, dass man zu Fragen rund um die Servertechnik keine Antwort gibt. Google strafte unseren Blog schon mehrmals ab, weil die Seite nicht erreichbar war und so unsere Sitemap, für die Indexierung, nicht geladen werden konnte. Ich war über diese Standartantworten echt sauer. Ich bin zahlender Kunde und habe wohl das Recht zu erfahren, was da los ist bzw. war. Also entschloss ich mich für einen Wechsel zu einen anderen Anbieter. Ein befreundeter Webmaster, Markus Rouenhoff von Joomla-Aktuell.de, gab mir den Tipp, mal GN2-Hosting anzuschauen. Da ich den Markus schon etwas länger kenne und ihm vertraue, habe ich mich also an GN2-Hosting gewendet, per Twitter!

Ich muss sagen, ich war und bin noch von dem klasse Service begeistert. Via Twitter wurde mir ein Testaccount eingerichtet und ich konnte schon loslegen und mir das Ganze in Ruhe anschauen. Was für den neuen Hoster sprach, ist der Umstand, dass es verschiedene Möglichkeiten der Kontaktaufnahme gibt. GN2-Hosting nutzt für die Kommunikation mit seinen Kunden die bekannten und meist genutzten Medien. Gibt es Probleme oder hat man eine Frage, so kann man die Supportmitarbeiter via Skype, Whats App, Twitter, FaceBook, E-Mail und natürlich auch klassisch telefonisch erreichen.

Ich bin echt überrascht, wie unkompliziert Webhosting sein kann. Hatte ich eine Frage oder benötigte ein paar Extras, wurde mir sofort oder innerhalb weniger Stunden geholfen. Hier können einige Firmen echt was lernen und sehen, wie Kundenbetreuung via Social Media geht.
Man bekommt hier für wenig Geld einen sehr guten Kundenservice.

Ja, GN2-Hosting ist unser Sponsor und jeder der mich kennt, weiss, dass ich mich davon in meiner Meinungsbildung nicht beeinflussen lasse, egal ob dann anschließend der Sponsor abspringt oder nicht.

Wer auf der Suche nach einem guten Hoster ist und auch Wert auf guten Kundenservice legt, dem kann ich ohne schlechtes Gewissen GN2-Hosting ans Herz legen!

..:: Dieser Beitrag und wurde am Mittwoch, den 24. August 2011 von um 21:25 Uhr veröffentlicht. Kategorie(n): Allgemeines, Webdienste. Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ::..

Gorch Fick: Lustige Geschichten aus der Bundeswehr

978-3-86883-161-0Titel: Gorch Fick: Lustige Geschichten aus der Bundeswehr
Autor/in: Kampfausbilder Ronny
Verlag: riva Verlag
ISBN: 978-3-86883-161-0
Preis: 9,99 €
Erhältlich bei: Amazon

Wir alle kennen wohl die eine oder andere lustige Geschichte aus der Bundeswehr, von Freunden die gedient haben oder aus eigenen Erfahrungen.

„Kampfausbilder Ronny“ hat diese Geschichten gesammelt und mit eigenen Kommentaren ergänzt. Ob die Geschichten wahr oder erfunden sind, spielt dabei keine Rolle. Es ist schon sehr unterhaltsam, was es so für humorvolle Wecksprüche und Dienstvorschriften bei der Bundeswehr gibt. Da man bei der Bundeswehr gerne mit Abkürzungen arbeitet, gibt es in dem Buch ein Glossar zum Nachschlagen.

Fazit:
Durchaus sehr humorvoll verfasstes Buch, jedoch sind einige Kommentare des Autors nicht so der Renner und überflüssig. Dennoch kann ich eine Kaufempfehlung aussprechen.

..:: Dieser Beitrag und wurde am Mittwoch, den 24. August 2011 von um 21:12 Uhr veröffentlicht. Kategorie(n): Rezensionen, Bücher. Schlagwörter: , , , , , , ::..

Follow me!: Social Media Marketing

978-3-8362-1672-2Titel: Follow me!: Social Media Marketing mit Facebook, Twitter, XING, YouTube und Co. Inkl. Empfehlungsmarketing, Crowdsourcing und Social Commerce
Autor/in: Anne Grabs, Karim-Patrick Bannour
Verlag: Galileo Computing
ISBN: 978-3-8362-1672-2
Preis: 29,90 €
Erhältlich bei: Amazon und Galileo Computing

Social Media hat an Bedeutung immer mehr zugenommen und ist zu einem wichtigen Instrument für die Kundenbindung und -gewinnung geworden. Mit Social Media bekommt man aber auch ein Werkzeug an die Hand, mit dem Kundenmeinungen über die eigenen Produkte oder Dienstleistungen gemessen werden können.

Die beiden Autoren Anne Grabs und Karim-Patrick Bannour zeigen in ihrem Buch die Möglichkeiten auf, die Social Media bietet. Mit vielen Fallbeispielen aus dem deutschsprachigen Raum zeigen sie was Unternehmen in der Vergangenheit so alles falsch gemacht haben und geben hilfreiche Tipps, wie man am besten mit Beschwerden und/oder Kritik umgeht und wie man diese für sich nutzen kann, um zum Beispiel ein Produkt, eine Dienstleitung oder das Image zu verbessern.

Anne Grabs und Karim-Patrick Bannour zeigen wie man Facebook, Twitter, XING, Bookmark-Dienste, Blog, Flickr, Podcasts, Foren, Social Sharing, VZ-Netzwerken bis hin zu YouTube für sich nutzen kann und welches Plattform für die eigene Social Media Strategie am besten geeignet ist.
Positiv ist auch, dass mit Screenshots, Tabellen sowie Anmerkungen in den einzelnen Kapiteln nicht gespart wird.

Fazit:
Leider wird das Thema Datenschutz sehr vernachlässigt, da einige vorgestellte Tools in dem Buch aus datenschutzrechtlicher Sicht, bedenklich sind.
„Follow Me!“ sollte in jeder Marketing- und/oder PR-Abteilung im Regal stehen! Aber auch Privatanwender können von diesem Buch profitieren

..:: Dieser Beitrag und wurde am Mittwoch, den 24. August 2011 von um 21:06 Uhr veröffentlicht. Kategorie(n): Rezensionen, Bücher. Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ::..

Der Online Shop – Handbuch für Existenzgründer

978-3-8272-4690-5Titel: Der Online Shop – Handbuch für Existenzgründer: Businessplan, Shopsysteme, Marketing, Webdesign, Behörden, Rechtsfragen
Autor/in: Susanne Angeli, Wolfgang Kundler
Verlag: Markt+Technik
ISBN: 978-3-8272-4690-5
Preis: 39,95 €
Erhältlich bei: Amazon und Markt+Technik

Das Buch “Der Online Shop – Handbuch für Existenzgründer” setzt genau an diesem Punkt an. Die Autoren haben diese Entwicklung selbst durchgemacht und wollen mit dem Buch es anderen einfacher machen. Die Leser sollen aus ihren Fehlern und Erfahrungen lernen. Für mich waren die ersten drei Kapitel, die sich allgemein über Existenzgründung, Steuer, Recht und Geschäftsführung befassen, sehr interessant, obwohl ich keinen Online-Shop plane. Hätte ich das Buch früher gehabt, hätte ich wohl einiges anders angepackt.

Im zweiten Teil des Buches, der sich dann mit Online-Shops auseinandersetzt, hab ich erwartet viel über Technik und Software zu lesen. Allerdings wird auch hier der Grundstock für Anfänger gelegt. Die passende Domain finden, Providerwahl, ob sich ein Online-Shop lohnt und wie dieser Funktioniert sind dabei die ersten Punkte. Darüber hinaus erfährt man etwas über Datensicherheit. Das eigentlich Interessante, das Shop-System, fällt dabei sehr mager aus und ist meiner Meinung für einen Anfänger keine Hilfe. Genausowenig wie die vorgestellten Hoster, die nach eigenen Erfahrungen nicht wirklich zu empfehlen sind. Daraufhin ist das 6. Kapitel, welches über eBusiness referiert, vor allem durch seinen Exkurs in die Cloud lesenswert. Hier werden die Dienste wie Microsoft Azure oder Amazon S3 vorgestellt und gezeigt in wie fern man diese anstatt eines herkömmlichen Servers verwenden kann.

Im letzten Teil befasst man sich mit Marketing und Webdesign. Allerdings sollte man den Webdesignbereich lieber auslassen und sich dazu ein richtiges Buch besorgen!

Rezension „Der Online Shop“ weiterlesen…

..:: Dieser Beitrag und wurde am Samstag, den 6. August 2011 von um 19:27 Uhr veröffentlicht. Kategorie(n): Rezensionen, Bücher. Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ::..

HDR Fotografie: Aufnahme, Entwicklung und Nachbearbeitung

978-3-8273-3068-0Titel: HDR Fotografie: Aufnahme, Entwicklung und Nachbearbeitung [Sondereinband]
Autor/in: Fructuoso Navarro
Verlag: Addison-Wesley
ISBN: 978-3-8273-3068-0
Preis: 39,80 €
Erhältlich bei: Amazon und Addison-Wesley

Das Perfekte Buch für HDR-Einsteiger
Als in den letzten Jahren die Anzahl der HDR-Fotos im Internet stetig zunahm bekam auch ich Interesse an der Erstellung dieser Fotos, die oft einen surrenden Charakter haben. Anleitungen findet man im Netz viele, da es aber mehrere Techniken gibt verliert man dort schnell den Überblick. Fructose Navarro hat die Grundlagen sowie die verschiedenen Möglichkeiten in diesem Buch zusammengefasst.
Anhand vieler Beispiele erklärt Navarro, wie HDR Fotos entstehen und welche Rolle die verschiedenen Kameraeinstellung spielen. Dazu empfiehlt sich jedoch ein Handbuch der eigenen Kamera hinzuzuziehen, um zu sehen ob diese auch die benötigten Einstellungsmöglichkeiten anbietet.
Für dauerhafte Motivation des Lesers sorgen die vielen schönen, meist doppelseitigen, HDR-Bilder. Einige davon sind auf der beiliegenden DVD enthalten und bieten so die Möglichkeit auch ohne geeignete Kamera die verschiedenen Nachbearbeitungsschritte nachzuvollziehen.
Insgesamt werden im Buch fünf Programme erklärt, mit welchen man die Ausgangsbilder zu einem HDR-Foto zusammenfügen kann. Hier hätte dem Buch ein wenig mehr Tiefgang gut getan, denn nicht jeder Schritt wurde textlich festgehalten. Ein gutes Basiswissen zu dem jeweiligen Programm ist von Vorteil.
Das Buch stellt eine tolle Schule für HDR-Anfänger dar, welche bereits über ein ausreichendes Grundwissen zu Kameratechnik und Nachbearbeitung verfügen.

..:: Dieser Beitrag und wurde am Montag, den 1. August 2011 von um 18:35 Uhr veröffentlicht. Kategorie(n): Rezensionen, Bücher. Schlagwörter: , , , , , , , , ::..
 © phindie.de - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski